Wolfenstein – The New Order: PEGI-Version nicht in Deutschland spielbar Bild: Bethesda

Die internationale Fassung

Wolfenstein – The New Order: PEGI-Version nicht in Deutschland spielbar

Wie erwartet, wird Bethesda seinen kommenden Shooter Wolfenstein: The New Order nicht ungeschnitten in Deutschland veröffentlichen. Dank Regionalsperre fällt ein Import flach.
Das gibt der Publisher offiziell bekannt. Während Filme allgemein als Kunstfurm angesehen werden und deshalb sogar verfassungsfeindliche Symbole zeigen dürfen, konnten sich Games noch nicht als Kunstform etablieren. Hier muss es ohne Hakenkreuze gehen und deshalb entfernt Bethesda sie auch für den deutschen Markt aus The New Order, da der hiesige Vertrieb sonst verboten wäre. Wer jetzt mit einem Import, etwa aus Großbritannien oder USA, liebäugelt, kann sich die Mühe sparen. Denn die internationale PEGI-Version wird sich in Deutschland nicht abspielen lassen – und auch nicht in Österreich. Das gilt allerdings nur für die PC-Fassung, nicht für die Konsolen-Versionen.

Bethesda weist im selben Atemzug noch einmal darauf hin, dass Import, Vertrieb und Verleih der internationalen Version in Deutschland verboten ist. Wer sich nicht dran hält, muss neben der Beschlagnahmung des Spiels mit Geld- und möglicherweise gar Freiheitsstrafen rechnen. Bis auf die entfernten verfassungsfeindlichen Symbole hat der Publisher keine Kürzungen an Wolfenstein: The New Order vorgenommen. Die Gewaltdarstellung in der deutschen USK-Fassung geht also konform mit der internationalen.

Wolfenstein: The New Order erscheint am 20. Mai 2014 für Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3 und PC.


Die Systemanforderungen für die PC-Fassung von The New Order

•    Windows 7 64Bit/Windows 8
•    Intel Core i7 oder vergleichbarer AMD
•    4 Gigabyte Arbeitsspeicher
•    50 Gigabyte freier Speicherplatz
•    GeForce 460, ATI Radeon HD 6850
•    Breitbandanschluss
•    Aktivierter Steam-Account



Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team