Alles übers Katzen-RPG vom Deadly Premonition-Macher Bild: Koch Media
Swery65

Alles übers Katzen-RPG vom Deadly Premonition-Macher

Der exzentrische Game Designer hinter Deadly Premoniion hat ein neues Studio mit dem Namen White Owls gegründet – um das Katzen-Rollenspiel The Good Life zu entwickeln. Genau, Katzen.

Schräger Vogel

Es kommt selten vor, dass die Fachpresse ein Spiel trotz katastrophaler Steuerung und altertümlicher Grafik als grandios beschreibt. Einer der wenigen Kandidaten, der sowas geschafft hat, ist Deadly Premonition. Der verquere Survival-Horror-Titel ist aber nicht das einige Spiel von Game Designer Hidetaka Suehiro, auch bekannt als Swery65, das die Fans abfeiern. Sein letzter Titel D4: Dark Dreams Don’t Die kam ebenfalls gut an und jetzt hat der Entwickler ein neues Eisen im Feuer, das nicht weniger interessant klingt: ein Katzen-Rollenspiel mit dem Titel The Good Life.

Ein Daily Life-RPG über eine New Yorker Fotografin mit dem Namen Naomi, wie Swery65 das Spiel beschreibt. Komisch wird’s, als Naomi ein sonderbares englisches Dorf besucht, in dem sich die Menschen nachts in Katzen verwandeln. Und das Beste: Naomi lernt selbst, sich in einen Vierbeiner zu verwandeln, um Bereiche zu passieren, die vorher unerreichbar waren.


Das glücklichste Dorf der Welt

Auch wenn handfeste Details erst zur Pax West Anfang September folgen sollen, ist schon abzusehen, dass The Good Life den Geist von Deadly Premonition atmen wird. So hört der Schauplatz auf den Namen Rainy Woods, was auch der Arbeitstitel von Deadly Premonition war. Darüber hinaus verspricht er revolutionäre Gameplay-Mechaniken; ein Tag-Nacht-Zyklus ist ebenfalls wahrscheinlich, sodass die NPCs ihrem normalen Leben nachgehen können.

Abschließend wird Suehiro noch los: „Ich bin zuversichtlich, dass das glücklichste Dorf der Welt mit seinen bizarren Dorfmenschen euer Herz ergreifen und euch tief in seine Welt ziehen werden.“


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team