Assassin’s Creed - Unity: Keine Full-HD-Auflösung Bild: Ubisoft

900p und 30 FPS

Assassin’s Creed - Unity: Keine Full-HD-Auflösung

Eigentlich sollte Assassin’s Creed: Unity sowohl auf PS4 als auch Xbox One in 1080p-Auflösung und 60 Frames pro Sekunde laufen. Daraus wird nun doch nichts. Stattdessen: 900p bei 30 FPS.
Assassin’s Creed: Unity ist der erste Serien-Ableger, der ausschließlich für die neuen Konsolen erscheint. Die Erwartungen – gerade an die Optik – sind deshalb hoch. Statt Full HD beschränkt Ubisoft die Auflösung nun auf 900p, die Framerate auf 30 FPS. Wie Produzent Vincent Pontbriand gegenüber Videogamer zu verstehen gibt, kommt die CPU nicht mit der Berechnung der vielen NPCs auf dem Screen sowie der künstlichen Intelligenz klar. An der Polygonen-Anzahl liege das nicht, die hätte das Game laut Entwickler auch mit 100 FPS stemmen können.

Dass ein Publisher im Vorfeld einen Auflösungs-Downgrade auf sämtlichen Systemen vornimmt, ist die Ausnahme. In den letzten Monaten war eher der entgegengesetzte Weg zu beobachten. Und auch dass Unity, wie bei Vorgänger Black Flag der Fall, nachträglich zumindest auf der PS4 auf Full HD gestemmt wird, ist unwahrscheinlich. Man wolle schließlich die Diskussionen um höhere und niedrigere Auflösungen nicht unnötig anheizen.

Assassin’s Creed: Unity erscheint am 13. November 2014.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von und dem entertainweb-Team