Special Special Bild: thinkstock/entertainweb

Die potenziellen Kinohighlights 2014 – Teil 2

Unsere Kino-Highlights des vergangenen Jahres haben wir bereits vorgestellt. Jetzt fühlen wir den meisterwarteten Filmen auf den Zahn. Heute haben wir den zweiten Teil unserer Liste für euch.

Nymph()maniac

kinovorschau nymphomaniac

Der Name Lars von Trier steht für Skandale wie nur wenige andere. Nachdem er zuletzt mit Sympathie-Bekundungen für Adolf Hitler auf sich aufmerksam machte, dreht er nun einen Sexfilm. In Nymph()maniac findet der alternde Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgard) eine zusammengeschlagene Frau mit dem Namen Joe (Charlotte Gainsbourg). Er nimmt sie mit nach Hause, pflegt sie und kriegt dabei die Lebensgeschichte der Dame erzählt. Inklusive zahlreicher intimer Szenen.

Kinostart: 20. Februar 2014


The Expendables 3

kinovorschau expendables

Einmal mehr vereint Sylvester Stallone für seine Expendables-Reihe eine Auswahl der größten Action-Stars unserer Zeit. Im dritten Teil geben sich unter anderem, Jason Statham und Mel Gibson die Ehre. Letzterer übernimmt die Rolle eines gewissen Stonebanks, der zusammen mit Barney (Stallone) einst die Expendables gründete. Anschließend wurde er jedoch zum skrupellosen Waffenhändler, den Barney ausknipste– oder auch nicht, wie sich in The Expendables 3 herausstellt. Außerdem dabei: Milla Jovovich, Wesley Snipes und Nicolas Cage.

Kinostart: 21. August 2014


Sin City 2: A Dame To Kill For

kinovorschau sincity

Robert Rodriguez – Dieser Name sollte eigentlich schon reichen, um Fans abgefahrener Filmkunst für Sin City 2: A Dame To Kill For zu begeistern. Basierend auf dem gleichnamigen Comic von Frank Miller, verschlägt es unter anderem Dwight (Josh Brolin) in die Schwarz-Weiß-Stadt Basin City. Wie der Erstling soll auch der zweite wieder mit optischer, Comic-hafter Eigensinnigkeit überzeugen. Quentin Tarantino war übrigens als Gastregisseur mit an Bord.

Kinostart: 18. September 2014


Die Tribute von Panem  – Flammender Zorn (Teil 1)

kinovorschau panem

Katniss (Jennifer Lawrence) lebt nach ihrer Befreiung, die die Rebellen veranlassten, im offiziell nicht mehr existierenden Distrikt 13. Von ihrer Heimat, Distrikt 12, ist nichts mehr übrig, da dieser vom Kapitol in Schutt und Asche gelegt wurde. Die Bewohner ihrer neuen Heimat agieren aus dem Untergrund heraus und haben ein Ziel: die Regierung zu stürzen. Nachdem der zweite Teil noch besser ausfiel als der erste, sind wir schon mal optimistisch, was den dritten angeht.

Kinostart: 27. November 2014


Der Hobbit: Hin und Zurück

kinovorschau hobbit

Der zweite Teil von Peter Jacksons Der Hobbit-Reihe ist kürzlich in den Kinos gestartet. Nächstes Jahr um diese Zeit gibt’s bereits den dritten und letzten Ableger. Bilbo (Martin Freeman) wird darin mal wieder vor eine besondere Herausforderung gestellt, als er zwischen Zwergen, Elben und Bürgern vermitteln muss, um einen Krieg zu verhindern. Die Der Hobbit-Trilogie hat sich mit ihren Produktionskosten von 561 Millionen US-Dollar übrigens schon jetzt den Titel als teuerstes Filmprojekt aller Zeiten gesichert.

Kinostart: 17. Dezember 2014
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das könnte dich auch interessieren

Dieser Beitrag stammt von und dem entertainweb-Team