Schwule nicht Schwule nicht Bild: getty images

Morrissey: Nur Hetero-Männer führen Kriege

Morrissey ist ja berüchtigt für seine verbalen Rundumschläge. Aktuell gerät der zynische Popstar wegen Bemerkungen über Krieg-führende Heteros in die Schlagzeilen.
Krieg stelle für ihn den negativsten Aspekt männlicher Heterosexualität dar, so Morrissey gegenüber dem Rookie-Blog. „Wenn mehr Männer homosexuell wären, gäbe es keine Kriege, weil homosexuelle Männer keine anderen Männer umbringen.“ Heterosexuelle Männer hingegen würden es lieben, andere Männer umzubringen. Aus den eigenen sexuellen Präferenzen macht Morrissey derweil weiterhin ein Geheimnis. Allerdings geht aus diversen Interviews hervor, er sei weder an Männern noch an Frauen interessiert. In einem Interview 1986 sprach er gar davon, auf eine „dramatische und übernatürliche Art“ asexuell zu sein.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team