Posthumes Soloalbum von Kurt Cobain geplant getty images

Posthumes Soloalbum von Kurt Cobain geplant

Gerade flimmert mit „Montage of Heck“ die erste autorisierte Kurt-Cobain-Biographie über die Leinwände der Lichtspielhäuser, da erscheint das nächste Highglight für Kurt-Fans am Horizont: Ein neues Album.
Im kommenden Sommer soll anscheinend ein Album mit bisher unveröffentlichten Songs des Nirvana-Frontmans erscheinen. Das hat der Regisseur von Montage of Heck, Brett Morgan, in einem Interview mit Bedford and Bowery verraten. Classic Rock zitiert ihn mit den Worten: „Das Album wird sich anfühlen, als würdet ihr mit Kurt an einem heißen Sommertag in Olympia, Washington abhängen. Es wird die Leute wirklich überraschen. Es ist keine Nirvana-Platte, sondern nur Kurt, und ihr werdet Dinge hören, die ihr nie von ihm erwartet hättet.“

Das Material für das neue Album stammt aus dem Nachlass Cobains und ist Morgan bei dessen Recherchen zu Montage of Heck in die Hände gefallen. In einer Kiste hatte er 107 Kassetten mit über 200 Stunden Musik gefunden, die noch nie veröffentlicht wurde. Nicht alles kam dabei im Film zum Einsatz. Die Folge: Im Sommer wird ein posthumes Cobain-Album nachgeschoben. Ein genauer Release-Termin steht allerdings noch aus.

Hier geht's zu unserer Filmkritik von "Kurt Cobain - Montage of Heck"
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team