Slayer lösen sich auf Bild: Getty Images

Thrash-Legenden gehen in Rente

Slayer lösen sich auf

Die erste Band der Big 4 geht in Rente: Die Thrash-Metal-Giganten Slayer kündigen ihre finale Welttournee an, danach war’s das mit der Band.
In einem neuen Video, das mit dem Song „Raining Blood“ unterlegt ist, geben Slayer nach 37 Jahren das Ende der Band bekannt und kündigen gleichzeitig ihre finale Tour an. Bisher ist lediglich von Nordamerika die Rede, gut möglich aber, dass da bald weitere Dates folgen.

Zuletzt war das Album Repentless bei Nuclear Blast erschienen. Vom ursprünglichen Line-up sind aktuell nur noch Sänger und Gitarrist Tom Araya sowie Gitarrist Kerry King dabei. Gitarrist Jeff Hanneman verstarb 2013, im selben Jahr verließ auch Schlagzeuger Dave Lombardo die Band. Aktuell sitzt Paul Bostaph hinter dem Drumkit.

In welcher Besetzung Slayer ihre finalen Konzerte bestreiten, ist noch nicht raus. Und auch, ob es die Band auf ihrer Abschiedstour auch nach Deutschland verschlägt, ist noch offen. Noch lassen die Europa-Daten nämlich auf sich warten.


Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von und dem entertainweb-Team