Jetzt auf Tour Jetzt auf Tour Bild: Drumming Monkey Records

Cryssis Live: Die Zweitband des Hosen-Drummers

Dass Vom Ritchie, der Drummer der Toten Hosen, ein vielbeschäftigter Mann ist, haben wir bereits erläutert. Nun ist er mit seiner Zweitband Cryssis auf Tour und wir haben uns von den Live-Qualitäten der Band überzeugt.
Wenn Vom nicht gerade bei den Toten Hosen trommelt, heißt das nicht, dass er auf der faulen Haut liegt. So greift er T.V. Smith sowohl live als auch im Studio unter die Arme, spielt bei den Spittin’ Vicars oder bei Wet Dog. Und mittlerweile auch bei Cryssis. Im vergangenen Jahr hat die vierköpfige Band ihre zweite Platte, Kursaal Nights, auf dem hauseigenen Label Drumming Monkey Records veröffentlicht. Diese präsentieren sie derzeit den deutschen Fans auch live.

Wie uns die Band im Interview verraten hat, ist nicht an jedem Abend der aktuellen Tour eine Support-Band dabei. In unserem Fall allerdings schon: Die Scrumblers heizen die Stimmung im ausverkauften in Doubles Rock n Roll-Club an, bevor Cryssis auf die Bühne kommen. Was es dann zu hören gibt, ist laut Band mehr im Power-Pop-Lager zuhause als im Punk. Kann man so durchgehen lassen. Allerdings können Vom, Dick, Trip Tom (Kind im Magen?) und Tommy Snide (The Beatlesons) nicht leugnen, dass sie den Großteil ihres Lebens dem Punk verschrieben haben. Immer wieder schießen dem Konzertbesucher unweigerlich Namen wie „The Clash“ und „The Boys“ durch den Kopf. Das merkt man schon beim Opener „She Loves“. Was dann folgt, ist ein Potpourri aus teilweise 30 Jahre alten Songs, wie „Does it really matter“, Could it be“ sowie neuen Liedern wie „Time of our lives“ und „Mr. Jack“ oder das noch unveröffentlichte „Fighting in Brighton“, das die Band einen Tag vor der Show in Donauwörth einstudiert hat.

Dennoch haben Cryssis ihren eigenen, angenehm nischigen Stil, der sicher nicht in großen Arenas zuhause ist – auch wenn die Band bereits mit den Ärzten auf Tour war und vor 24.000 Leuten gespielt hat, sondern viel mehr in dunklen Clubs und unkonventionellen Veranstaltungsorten. Ums Geld geht’s hier ebenso wenig. Sondern um den Spaß am Punk, am Pop und dem Touren, und das merkt man während der ganzen 80 Konzertminuten – auf der Bühne und im Publikum. Hier die noch verbleibenden Tourdaten:

21.01.2014 Lenggries, Hotel Altwirt
22.01.2014 Baienfurt, Hoftheater
23.01.2014 CH-Bern, ISC Club
24.01.2014 CH-Luzern, Sedel
25.01.2014 Esslingen, Kulturzentrum Dieselstrasse
26.01.2014 Karlsruhe, Alte Hackerei
27.01.2014 Zweibrücken, Gasthaus
28.01.2014 Freiburg, Walfish
29.01.2014 Heilbronn, Mobilat
31.01.2014 Jülich, KUBA
01.02.2014 Düsseldorf, JAB Tourfinale
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team