Netflix erhöht die Preise Bild: Getty Images
Die Abos werden teurer

Netflix erhöht die Preise

Wer auch in Zukunft weiter Netflix schauen will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Der VoD-Anbieter erhöht die Abo-Preise – auch in Deutschland.
Gerüchte gab’s die letzten Tage bereits, jetzt bestätigt Netflix die Medienberichte: In den USA zieht der Anbieter die Preise um zehn Prozent an und auch in Deutschland wird Netflixschauen teurer. Für das Standard-Abo werden bald 10,99 Euro pro Monat fällig – ein Euro mehr als bisher. Das Premium-Abo, mit dem sich Netflix gleichzeitig auf bis zu vier Geräten in Ultra-HD schauen lässt, kostet bald nicht mehr 11,99 Euro, sondern 13,99 Euro. Einzig der Basistarif mit nur einem Stream und ohne HD bleibt bei 7,99 Euro.

Netflix begründet die Preiserhöhung mit einem immer größer werdenden Angebot an exklusiven Serien und Filmen. Wann die Änderungen für Bestandskunden wirksam werden, behält das Unternehmen für sich. Allerdings dürften Kunden demnächst per Mail über die Änderungen informiert werden. Für Neukunden gelten die höheren Abo-Preise ab sofort.

Hier findet ihr übrigens die Netflix-Neuheiten im Oktober 2017.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team