Die Gewinner der Oscars 2015 Bild: getty images/entertainweb
Birdman & Grand Budapest Hotel räumen ab

Die Gewinner der Oscars 2015

Die 87. Verleihung der Academy Awards ist vorüber und Birdman geht als großer Gewinner des Abends hervor. Hier findet ihr sämtliche Gewinner der Oscarverleihung 2015.
Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) galt bereits im Vorfeld als großer Oscar-Favorit. Was in Anbetracht der Tatsache, dass es sich dabei um eine Hollywood-Satire handelt, umso erstaunlicher ist. Jedenfalls: Die die Jury belohnte wagemutige Produktion mit Michael Keaton und Edward Norton mit vier Oscars. Alejandro González Iñárritus Werk erhielt die beiden wichtigsten Auszeichnungen Bester Film und Beste Regie. Außerdem gewann Birdman die Oscars für das Beste Originaldrehbuch und die Beste Kameraführung – letztere dank der Arbeit von Kameramann Alfonso Cuarón, der im vergangenen Jahr bereits für Gravity einen Goldjungen gewann. Ein Umstand, auf den Iñárritu in seiner Dankesrede aufmerksam machte: „Zwei Mexikaner in Folge. Vielleicht erlegt die Regierung der Academy im nächsten Jahr eine Einwanderungsregel auf.“

Ähnlich erfolgreich verlief der Abend für Wes Anderson. Sein Film Grand Budapest Hotel gewann ebenfalls viermal, in den Kategorien Bestes Kostümdesign, Bestes Make-Up, Bestes Szenenbild und Beste Filmmusik. Als beste Hauptdarsteller dürfen sich Julianne Moore (Still Alice) und Eddie Redmanye (Die Entdeckung der Unendlichkeit) bezeichnen. Als beste Nebendarsteller Patricia Arquette (Boyhood) und J.K. Simmons (Whiplash).

Die Moderation von Neil Patrick Harris fiel eher durchwachsen aus. Einige Gags gingen daneben, andere zündeten. Beispielsweise als der How I Met Your Mother-Star plötzlich in Unterhosen dastand und damit auf den späteren Gewinner Birdman anspielte.

Sämtliche Gewinner der Verleihung findet ihr in folgender Liste.

Oscar 2015: Die Gewinner


Bester Film
Birdman

Bester Hauptdarsteller
Eddie Redmayne für Die Entdeckung der Unendlichkeit

Beste Hauptdarstellerin
Julianne Moore für Still Alice

Bester Nebendarsteller
J.K. Simmons für Whiplash

Beste Nebendarstellerin
Patricia Arquette für Boyhood

Beste Regie
Alejandro G. Iñárritu für Birdman

Bestes Originaldrehbuch
Birdman (Alejandro G. Iñárritu, Nicolás Giacobone, Alexander Dinelaris, Jr. & Armando Bo)

Bestes adaptiertes Drehbuch
The Imitation Game (Graham Moore)

Beste Kameraführung
Birdman

Bester Filmschnitt
Whiplash (Tom Cross)

Bester Filmsong
"Glory" (Selma)

Beste Filmmusik
The Grand Budapest Hotel (Alexandre Desplat)

Bester fremdsprachiger Film
Ida (Polen)

Bester Animationsfilm
Baymax: Riesiges Robowabohu

Bester Dokumentarfilm
Citizenfour

Bester Kurzfilm
The Phone Call

Bester Doku-Kurzfilm
Crisis Hotline: Veterans Press 1

Bester animierter Kurzfilm
Feast

Bester Ton
American Sniper (Alan Robert Murray und Bub Asman)

Beste Tonzusammenstellung
Whiplash (Craig Mann, Ben Wilkins und Thomas Curley)

Beste visuelle Effekte
Interstellar

Bestes Produktdesign
The Grand Budapest Hotel

Bestes Kostümdesign
The Grand Budapest Hotel (Milena Canonero)

Bestes Make- up und Haare
The Grand Budapest Hotel (Frances Hannon und Mark Coulier)
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team