Oculus Rift: Das sind die Systemanforderungen Bild: getty images
Für Windows

Oculus Rift: Das sind die Systemanforderungen

Der Release von Oculus Rift steht an und jetzt steht auch fest, welche Hardware die Nutzer brauchen, um die Virtual-Reality-Brille in Betrieb nehmen zu können. Die Systemanforderungen von Oculus.
Entwickler Oculus VR empfiehlt folgende Rechner-Komponenten als Mindestausstattung für die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift:

•    Intel i5-4590 oder besser
•    Nvidia GeForce GTX 970, Radeon R9 290 oder besser
•    8 GB RAM
•    Windows 7 SP 1 oder neuer
•    2x USB-3.0-Ports
•    HDMI-1.3-Video-Output

Wer Oculus Rift als für Gamingzwecke hernehmen will, braucht wie erwartet eine ordentliche Hardware-Ausstattung. Schließlich muss die Basis eine Auflösung von 2.160 x 1.200 Pixeln bei einer Framerate von 90 Bildern pro Sekunde stemmen. Wer sich fragt, warum lediglich Windows als Betriebssystem aufgeführt ist: Oculus hat den Mac- und Linux-Support auf unbestimmte Zeit eingestellt.

Wie viel der Interessent für die Brille selbst drauflegen muss, steht noch immer nicht final fest. Zwar steht mit dem ersten Quartal 2016 nun der Release-Zeitraum von Oculus Rift fest, der Preis aber nicht. Die aktuelle Entwicklerversion schlägt jedenfalls mit 350 US-Dollar zu Buche. Die Endkundenfassung soll aber in jedem Fall günstiger ausfallen. Vorbestellungen will die Facebook-Tochter später im Jahr 2015, vermutlich ab Herbst entgegennehmen.

Die Preisfrage ist aber nicht die einzige ungeklärte. Da der deutsche Optik-Spezialist Oculus Optikgeräte hat eine einstweilige Verfügung erwirkt, die es Oculus VR unmöglich macht, die Virtual-Reality-Brille hierzulande unter dem Namen Oculus Rift auf den Markt zu bringen. Mal sehen, wie das Unternehmen das handhaben wird.

Weitere Infos findet ihr in unserem Virtual-Reality-Special.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Dieser Beitrag stammt von Stefan und dem entertainweb-Team