Gran Turismo 5: Probleme führten zur Verschiebung Bild: Sony Computer Entertainment

Gran Turismo 5: Probleme führten zur Verschiebung

Rennsimulations-Freunde und PS3-Besitzer freuten sich eigentlich auf Anfang November 2010, schließlich sollte das seit Jahren in Entwicklung befindliche Gran Turismo 5 endlich erscheinen. Doch jetzt wurde der Titel wieder verschoben, und das sehr kurzfristig.

Via Twitter nahm der Gran-Turismo-Schöpfer Kazunori Yamauchi Stellung zu der Verzögerung. Seine ersten Worte begannen mit einer Entschuldigung, die wohl Fans auch erwartet haben: „Es tut mir wirklich leid. An alle, es ist nicht zu entschuldigen… Wartet ein wenig länger!“ Aber er hatte noch eine simple Erklärung parat. So benötige man noch etwas Zeit, um einige Fehler aus dem komplexen Spiel-System zu entfernen. Satoshi Fukuoka, Sprecher von Sony Computer Entertainment Japan, sagte unabhängig von Yamauchi, dass es Schwierigkeiten bei der Produktion gegeben hätte, die zu der Verschiebung führten.

Gegenwärtig sei man bemüht, Gran Turismo 5 noch vor Weihnachten in den Handel zu bringen, wobei dieser Zeitraum aufgrund der Ferien z.B. in Japan bis in den Januar 2011 hinein reichen könnte. Yamauchi geht aber von Ende 2010 aus, sodass es noch mit einem GT5 unterm Weihnachtsbaum klappen könnte. Und langsam wird es auch Zeit, schließlich verschlang das Spiel schon über 60 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten und befindet sich seit mehr als vier Jahren in Arbeit.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)