Kevin Smith: Rückkehr als Silent Bob? Bild: Paramount Home Entertainment

Kevin Smith: Rückkehr als Silent Bob?

Als Silent Bob erlangte Kevin Smith in Hollywood Bekanntheit, vor allem als Duo mit Jason Mewes als Jay war er unter anderem in Clerks oder Dogma zu sehen.

Längst ist Smith ein recht bekannter Regisseur in Hollywood, sein aktueller Horrorfilm Red State wurde kürzlich fertiggestellt.

Anlässlich seiner Promotion-Tour zu Red Slate plauderte er gegenüber MTV über dies und das. So bastelt er aktuell an Hit Somebody. In diesem Film geht es um einen Hockey-Spieler, der sich besonders gerne auf brutale Kämpfe einlässt. Zwar wollte er noch nichts Konkretes erzählen, doch deutete er an, dass er gewillt sei, einige Schauspieler zu engagieren, mit denen er in der Vergangenheit schon zusammen arbeitete.

Die Rede war speziell von Ben Affleck und Matt Damon, die gemeinsam in Kevin Smith’s Dogma auftraten bzw. die Hauptrollen erhielten. Diese könnten auf gewisse Weise auch bei Hit Somebody zu sehen sein. Als sicher hält er es, dass Kyle Gallner, Michael Angarano, Michael Parks und Nicholas Braun mit von der Partie sein werden - sie sind Kevin Smith seit Red Slate wohl ans Herz gewachsen. Und vielleicht werden sogar Jay und Silent Bob wieder auftauchen...

Für Kevin Smith soll Hit Somebody der letzte Film sein, den er als Regisseur realisiert. Unter anderem möchte er sich vermehrt dem Schreiben von Drehbüchern widmen. Beispielsweise verfasste er auch das Script für seinen nächsten Film, der auf einem gleichnamigen Song von Warren Zevon basiert.

Hit Somebody spielt zwischen 1950 und 1980 und erzählt die Geschichte eines Jungen, der nicht wirklich gut beim Hockeyspielen ist, aber eines Tages sein großer Traum vom Erfolg in Erfüllung geht. Nebenbei soll der Film auch eine Liebeserklärung an Kanada werden. Rund 15 Millionen US-Dollar soll das abschließende Werk von Smith kosten.

Artikel bewerten
(1 Stimme)