Shrek: das große Finale: Vierter Teil der witzigen Märchenbande jetzt auf DVD & Blu-ray Bild: Paramount Home Entertainment

Shrek: das große Finale: Vierter Teil der witzigen Märchenbande jetzt auf DVD & Blu-ray

Shrek ohne Ende. Auch im vierten Anlauf überzeugt der Oger mit zweifelhaften Manieren und stellt seine Märchenwelt auf den Kopf.

Ach, was waren das für Zeiten! Nachdem Shrek seine Prinzessin Fiona gerettet hat, eine böse Fee zum Platzen gebracht hat und schließlich Vater von Drillingen geworden ist, sehnt er sich nach ein bisschen Ruhe. Dafür schließt er sogar einen Pakt mit Rumpelstilzchen und bekommt prompt die Quittung. Plötzlich kann sich sein bester Freund, der Esel, nicht mehr an ihn erinnern, der „gestiefelte Kater“ ist eine fette Katze und seine große Liebe Fiona macht die Märchenwelt Weit Weit Weg als Widerstandskämpferin unsicher. Zu allem Überfluss ist Rumpelstilzchen sogar König geworden. Kurzum, Shreks Welt steht Kopf und er hat 24 Stunden Zeit um alles wieder gerade zu biegen. Und Shrek wäre nicht der Oger, den wir kennen, wenn er nicht alle Hebel für ein Happyend in Bewegung setzen würde – auch wenn Rumpelstilzchen ihm eine ganze Hexenarmee in den Weg stellt.

Grüne Cashcow

Er furzt, stinkt und badet sich mit Vorliebe im Schlamm, aber die Fans lieben Shrek, den grünen Oger. Seine Abenteuer sind das brüllend komische Gegenstück zur heilen Disneywelt und ziehen Märchen-Klischees genussvoll durch den Kakao. Garniert mit ein paar Popkultur-Zitaten und einem rockenden Esel gelang der Sprung an die Boxoffice-Spitze. Als der erste Teil 2001 in die Kinos kam, hatte allerdings niemand bei der Produktionsfirma Dreamworks an diesen riesigen Erfolg gedacht. Jetzt nach fast zehn Jahren ist man klüger: Fast 3 Milliarden Dollar hat die Serie bisher eingespielt, alleine 100 Millionen davon in den deutschen Kinos. Shrek: das große Finale war das erste Oger-Abenteuer in 3D und mit 165 Millionen Dollar Produktionskosten auch der teuerste der ganzen Reihe.

Der Zahn der Zeit…

…nagt auch am beliebtesten Oger der Welt. Shreks Rückkehr ist wie das Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Man kennt sich, hat Spaß miteinander, aber danach geht man getrennte Wege. Die Computeranimationen sind wie immer top, das Tempo hoch und alleine der fette gestiefelte Kater ist sein Eintrittsgeld wert. Nur war alles schon mal da gewesen und so ist der vierte Shrek ein Fantasy-Abenteuer auf Sparflamme. Zudem müssen die Deutschen auf die Stimmen der US-Stars wie Mike Myers (Austin Powers), Cameron Diaz (Knight and Day), Eddie Murphy (Der verrückte Professor) oder Antonio Banderas (Die Maske des Zorro) verzichten. Für uns bleibt „nur“ Sascha Hehn (Das Traumschiff), Esther Schweins (Tatort) und Benno Führmann (Nordwand). Glücklicherweise gibt es dafür ja die Originaltonspur und die ist für den echten Fan Pflicht. Das Gleiche gilt auch bei dem gesamten Film, denn für einen lockeren Abend vor dem Flatscreen ist dieser Oger immer gut.

Die DVD enthält neben der Kinofassung Special-Features wie „Spotlight auf Shrek“, „Die Geheimnisse von „Shrek: das große Finale“ und entfernte Szenen. Die Blu-ray enthält darüber hinaus schräge Weihnachts-Specials wie „Esels Sternsinger“ oder „Shreks Weihnachtskalender“. Da ist für alle etwas dabei.

OgerTV am 25. November um 20 Uhr


Shrek Fans aufgepasst! Das große Shrek-Finale: Auf der Facebook Seite von Paramount Home Entertainment Germany könnt Ihr am 25. November
bei OgerTV um 20 Uhr einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von
Shrek: das große Finale werfen! Seid beim großen Finale dabei!
Infos unter: facebook.com/ParamountGermany




{plonki}13876{/plonki}

Details

Artikel bewerten
(3 Stimmen)