Neue Gerüchte zu Forza 4 Bild: Microsoft

Neue Gerüchte zu Forza 4

Dass eine neue Forza Motorsport-Episode erscheinen wird, ist längst absolut sicher, schließlich erfreut sie sich seit jeher auf der Xbox-Plattform großer Beliebtheit. Nur viel wollte Microsoft bisher nicht über Forza 4 verraten.

Laut Kotaku gibt es offenbar schon etliche Pläne, was in Forza 4 integriert werden könnte. Zumindest gehen etliche Features aus Unterlagen hervor, die den US-Bloggern zur Verfügung stehen. So heißt es, dass Forza 4 dank Kinect Head-Tracking unterstützen wird, sodass man um die Kurve schauen und Spracheingaben für das Aufrufen von Menüs nutzen kann. Es soll sogar möglich sein, mit Freunden ohne Controller zu fahren, indem die Hände im Stand wie eine Art Lenkrad gehalten werden.

Weiterhin wird darüber gesprochen, dass Forza 4 das „bestaussehendste Spiel des Jahres“ werden soll, das eine Grafikqualität besitzen wird, welche 10x besser sei als die der Vorgänger. Neue Licht- und Schattenmodelle sollen hier besonders beeindrucken. Von einer umfangreichen „automobilen Welt-Tour“ (Karrieremodus), über 500 Autos von 80 Firmen und OpenWorld-Ansätzen ist auch die Rede. Jedes Vehikel soll sich gänzlich anders fahren.

Was davon wirklich realisiert wird? Das ist noch unklar. Man darf gespannt sein, was Microsofts Studio Turn10 konkret vorsieht. Im Herbst 2011 ist mit dem Release zu rechnen.

Artikel bewerten
(1 Stimme)