Jackass Presents - Bad Grandpa: Knoxville wieder auf Krawall-Kurs Bild: Paramount Home Entertainment

Jetzt auf Blu-ray & DVD

Jackass Presents - Bad Grandpa: Knoxville wieder auf Krawall-Kurs

Die MTV-Kultshow Jackass ist nicht totzukriegen. Der neueste filmische Auswuchs, der nun auf DVD und Blu-ray erscheint: Bad Grandpa. Wir haben uns den Chaos-Streifen angesehen.
Die Jackass-Reihe bringt es mittlerweile auf drei Kinoableger, darunter sogar eine 3D-Produktion. Anstatt sich jetzt aber nach der Serie und drei Jackass-Filmen noch ein weiteres Mal an den bekannten Elementen, die die Reihe so erfolgreich gemacht haben, zu versuchen, haben sich die Macher etwas Neues überlegt. Regisseur Jeff Tremaine, Jackass-Chef Johnny Knoxville und Show-Entwickler Spike Jonze erfinden das Jackass-Rad neu. Zusammenhangslos aneinandergereihte Gags weichen einer durchgehenden Handlung.


Perverser Opa mit kleinem Jungen

Johnny Knoxville hat für Bad Grandpa nicht nur das Drehbuch geschrieben und die Rolle des Produzenten inne, sondern spielt auch die Hauptrolle. Als 86-jähriger Irving Zisman begibt sich Knoxville mit seinem 8-jährigen Enkel Billy (Jackson Nicoll) auf einen Roadtrip, um den Nachwuchs von Nebraska nach North Carolina zu dessen Vater zu bringen. Schließlich kann der Kleine bei seiner Crack-süchtigen Mutter – die obendrein auch noch in den Knast muss – nun wirklich nicht mehr bleiben. Irving geht’s bei der Tour neben dem Escort-Auftrag aber um seinen ganz persönlichen Lustgewinn. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Irving will auf dem Weg zu Billys Dad ein paar exotische Schönheiten vernaschen. Die Folge: Irving und Billy geraten in die bizarrsten Situationen, schließlich ist Respekt für den perversen Greis ein Fremdwort. Unter anderem landet das Anarcho-Duo im Stripclub, mischt beim Bingo mit und nimmt an einer Misswahl teil. Ganz recht. Aber nicht an irgendeiner, sondern einer für kleine Mädchen! Wie Billy im Kleid die Situation nach einigem Geplänkel so richtig schön eskalieren lässt – ein echtes Highlight. In solchen Momenten stiehlt der Nachwuchs-Schauspieler dem Chaos-Experten Knoxville die Show.


Unfreiwillige Statisten

Bis auf das Team weiß natürlich keiner der Beteiligten von der Inszenierung. Alle Statisten und deren Reaktionen wurden mit versteckter Kamera gefilmt. Johnny Knoxville und Regisseur Tremaine belassen es aber nicht bei der Vorführung der gelackmeierten Opfer. Es bahnt sich tatsächlich so etwas wie eine fürsorgliche Beziehung zwischen Irving und Billy an. Gott sei Dank übertreiben es die Macher allerdings mit der Emotionsschiene nicht, weshalb der Ansatz dem Entertainment-Gehalt tatsächlich zugutekommt, ohne verweichlicht zu wirken.

Einen Mangel an Krawall-Humor braucht der Fan in jedem Fall nicht zu erwarten. Erst recht nicht in der hier vorliegenden Uncut-Version mit zehn weiteren Minuten Spielzeit. Dafür gibt’s in Bad Grandpa zu viele denkwürdige Momente. Wenn Billy seinen sternhagelvollen Opa im Einkaufswagen durch den Drive-In schiebt oder Irving mit heruntergelassener Hose im Stripclub mitmischen will, dann kommt auch beim erwachsensten Ex-Fan das alte Jackass-Feeling wieder hoch. Bitte mehr davon!



Details

  • Titel: Jackass Presents: Bad Grandpa
  • Land/Jahr: USA 2013
  • Genre: Komödie
  • FSK: Ab 12 Jahren
  • Regie: Jeff Tremaine
  • Darsteller: Johnny Knoxville, Jackson Nicoll, Georgina Cates
  • Extras: Uncut-Version, Alternative Passanten-Reaktionen, Streiche hinter den Kulissen
  • Release: Bereits erhältlich
  • Laufzeit: 102 Min.
Artikel bewerten
(1 Stimme)