Trailer: F1 2018 Bild: Koch Media
  • 15.07.2018
  • red.

Trailer: F1 2018

Wir haben die ersten Details zu F1 2018, dem offiziellen Videospiel der 2018 FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP™. Das Spiel erscheint am 24.08.2018 für PC, PS4 und XboxOne
Jedes Jahr aufs Neue schaffen es die Entwickler von Codemasters, ein realistisches und spannendes Rennerlebnis mitten ins Wohnzimmer zu bringen. Wie gewohnt sind alle offiziellen Strecken, Fahrer und Rennstrecken der aktuellen Rennsaison 2018 dabei, außerdem kehrt der Karriere-Modus in verbesserter Form zurück. Die Rennen selbst und der Trubel rund um den Rennzirkus machen einfach Spaß – völlig egal, ob man im Single- oder Multi-Player-Modus spielt oder sich im normalen Leben als Formel 1-Fan betrachtet. Wir haben die ersten Details zum neuesten Beitrag der Serie – die bei vielen Spielern jetzt schon Vorfreude wecken dürften.

Die Strecken


Wie bereits erwähnt kann man sich in F1 2018 an denselben Rennstrecken versuchen, die die Fahrer der Saison 2018 im echten Leben bezwingen müssen. Zum ersten Mal seit 2008 wird es wieder einen französischen Grand Prix geben, nämlich auf dem legendären Circuit Paul Ricard nahe Marseille. Erneut Gas geben kann man außerdem auf dem Hockenheimring, der nach einer kurzen Pause 2017 dieses Jahr auch wieder im Rennkalender aufscheint.  
Eine der gewohnt spannendsten Rennstrecken des F1-Zirkus, der schwierige Grand Prix in den schmalen Gassen Monacos, ist natürlich ebenfalls wieder mit dabei und wurde sogar bereits von einer Person getestet, die es wissen muss: Von gebürtigen Monegasse und Alfa-Romeo-Sauber-F1-Team-Fahrer Charles Leclerc, dessen Kritik äußerst positiv ausfiel: „Als erstes war ich überrascht, wie realistisch die Kulisse ist. Da ich in Monaco geboren wurde, kenne ich diesen Rundkurs in-und auswendig. Großartig, wie die Strecke im Spiel wiedergegeben wird. Mein Lieblingsabschnitt ist der letzte Sektor, weil die Fahrt hier einen tollen Rhythmus hat.“

Der Karrieremodus


Auch der Karrieremodus ist wieder mit dabei, allerdings in einer verbesserten Form, inklusive ausführlicher Story-Line und sich ändernden Gegebenheiten. Will man als Fahrer ganz nach oben, reicht es nicht, auf den Rennstrecken immer als Erster über die Ziellinie zu fahren. Auch abseits der Rennstrecke sollte man einen guten Eindruck hinterlassen, vor allem gegenüber den Medien, aber auch in den Interaktionen mit rivalisierenden Teams. In F1 2018 bekommt man es mit der ambitionierten Reporterin Claire zu tun. Als Spieler muss man es schaffen, auch in angespannten Momenten charmante und eloquente Antworten auf Claires Interview-Fragen zu finden. Sonst leidet die eigene Reputation, im schlimmsten Fall ist sogar der Ruf des gesamten Teams ruiniert.

Die Boliden


Neben den Boliden der aktuellen Saison 2018 verwöhnt Codemasters die Spieler mit noch mehr Classic Cars (zusätzlich zu den Autos aus F1 2017), die bereits in der Vergangenheit sehr beliebt waren. Dazu zählen beispielsweise das Siegerauto der WM von 1976, der McLaren M23D von James Hunt, sowie der legendäre Ferrari 312 T2, damals gesteuert vom noch legendäreren Niki Lauda, die bereits aus dem Film „Rush“ (2013) bekannt sind. Wer in der Vorbestell-Phase die „Headline Edition“ kauft, bekommt als exklusives DLC zwei Classic Cars der 2000er dazu: Den 2003er-Williams-FW25, gefahren von Juan Pablo Montoya und Ralf Schumacher und zusätzlich noch den Brawn-BGP-001 von 2009, gefahren von F1 Weltmeister Jenson Button und seinem Teamkollegen Rubens Barichello.
Hier die komplette Rennwagen-Liste:

NEUE CLASSIC CARS: 
1970er und frühe 1980er: 
1972 Lotus 72D 
1976 Ferrari 312 T2 
1976 McLaren M23D 
1978 Lotus 79 
1979 Ferrari 312 T4 
1982 McLaren MP4/1B 

Bekannt aus F1 2017:
2010 Red Bull RB6 
2008 McLaren MP4-23 
2007 Ferrari F 2007 
2006 Renault R26 
2004 Ferrari F2004 
2002 Ferrari F2002 
1998 McLaren MP4-13 
1996 Williams FW18 
1995 Ferrari 412T2 
1992 Williams FW14 
1991 McLaren MP4/6 
1988 McLaren MP4/4 

2 Neue Headline Edition Classic Cars*: 
2009 Brawn BGP-001 
2003 Williams FW25

Die F1 2018-‘Headline- Edition’ ist ab sofort bei teilnehmenden Händlern vorbestellbar und erscheint am 24. August weltweit für das PlayStation®4 Computer Entertainment System, die Xbox One-Gerätefamilie inklusive der Xbox One X und für Windows PC.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)