Zurückgerudert: Framerate von Uncharted 4 doch niedriger Bild: Sony Computer Entertainment

30 statt 60

Zurückgerudert: Framerate von Uncharted 4 doch niedriger

Naughty Dog hatte einst vollmundig angekündigt, Uncharted 4: A Thief’s End mit einer Framerate von konstanten 60 Bildern pro Sekunde ausstatten zu wollen. Daraus wird nun wohl doch nichts.
Es war schon abzusehen: Nachdem Naughty Dog angekündigt hatte, Uncharted 4 mit konstanten 60 Bildern pro Sekunde ausstatten zu wollen, ruderte der Entwickler in jüngster Vergangenheit zurück. Im Interview mit der EDGE gab Game Director Bruce Straley zu verstehen: „Die Spielerfahrung ist uns wichtiger als 60 FPS.“ Das Studio sei bemüht, die Framerate hoch zu halten, allerdings nicht, wenn dies auf Kosten der Grafik gehe. In einem Podcast bei Game Informer haben Straley und Creative  Director Neil Druckmann nun erneut Stellung bezogen. Momentan konzentriere sich das Team auf die Grafik, erst danach werde an der Framerate geschraubt. Aktuell laufe das Game mit etwas mahr als 30 Bildern.

Nun sollte man sich vor Augen halten, dass die präsentierte Demo bereits in Full HD, aber mit „nur“ 30 Frames lief – und die sah schon ordentlich aus. Außerdem fällt die Bildrate bei Action-Adventures  weniger ins Gewicht als beispielsweise bei Shootern. Anhand des folgenden Videos zu Uncharted 4: A Thief's End könnt ihr euch die ganze Thematik nochmal vor Augen führen.



Artikel bewerten
(1 Stimme)