Hänsel und Gretel 2: Regisseur steigt aus Bild: Paramount Home Entertainment

Ohne Tommy Wirkola

Hänsel und Gretel 2: Regisseur steigt aus

Zwar schnitt Hänsel und Gretel: Hexenjäger in den Kritiken nicht besonders gut ab, an den Kinokassen überzeugte der Film von Tommy Wirkola aber – für Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2 ist der Regisseur dennoch nicht zu haben.
Märchen-Mashups sind seit einiger Zeit dick im Business. Entsprechend gut kam auch die um coole Konversationen und beinharte Action verfeinerte Hänsel und Gretel-Adaption unter dem Titel Hexenjäger bei den Zuschauern an. Tommy Wirkola, Regisseur des Erstlings, hat gerade das Drehbuch zur Fortsetzung bei Paramount Pictures eingereicht. Was das Studio damit nun anfängt, ist ihm aber relativ egal, denn nochmal will er den Regieposten nicht übernehmen, wie er gegenüber Fangoria bekanntgibt: „Ich habe mich dazu entschieden, bei Hänsel und Gretel 2 nicht Regie zu führen. Ich bin derzeit an mehreren Projekten beteiligt und es ist einfach eine Frage von Zeit und Prioritäten. Erst habe ich Dead Snow 1 gemacht, dann Hänsel und Gretel und anschließend Dead Snow 2. Ich möchte jetzt mal was anderes machen, als Sequels zu drehen.“

Wirkola ist sich allgemein nicht so sicher, wie die Fortsetzung aussehen soll. Schließlich sei Protagonist Jeremy Renner derzeit auch enorm beschäftigt. Zwar hat Renner bereits sein Interesse an einer zweiten Runde des Hexenjäger-Abenteuers bekundet, das war jedoch noch vor Wirkolas Ausstieg. Mal sehen, ob er und Co-Star Gemma Arterton jetzt noch wollen – und wen Paramount als Regisseur verpflichtet. Ein Drehstart von Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2 lässt entsprechend noch auf sich warten.
Artikel bewerten
(1 Stimme)