Serien-News: Chilling Adventures of Sabrina Bild: Netflix

Serien-News: Chilling Adventures of Sabrina

Netflix legt die Geschichte um die Teenager-Hexe Sabrina neu auf. Dass die Produktion düsterer wird als alle Vorgänger, lässt sich an den ersten Szenenbildern sehen…

Sabrina – Die Teenager-Hexe

Den meisten Mädchen der Neunziger-Jahre dürfte die Geschichte der neuen Netflix-Produktion Chilling Adventures of Sabrina ganz schön bekannt vorkommen. Sabrina, die Teenager-Hexe – das gab es schließlich schon Mal. Sabrina – Total verhext hieß die Serie, die von 1996 – 2003 über die Bildschirme flimmerte. Darin musste sich die junge, halb-sterbliche Hexe Sabrina Spellman mit ihren übernatürlichen Kräften arrangieren. Immer wieder verirrten sich Gefahren aus magischen Sphären durch das Kleiderschrank-Portal in Sabrinas Haus in ihr beschauliches Vorstadtleben und drohten, das Geheimnis der Jung-Hexe aufzudecken. Gar nicht so leicht, wenn man sich neben einem geheimen Dasein als Nachwuchs-Hexe auch noch mit ganz normalen Teenager-Problemen auseinandersetzen muss. Tatkräftig unterstützt wurde Sabrina von ihren Tanten Hilda und Zelda und dem sprechenden schwarzen Kater Salem. Die Serie basiert, genau wie auch die Neu-Adaption aus dem Hause Netflix – auf der Figur Sabrina aus der Archie-Comicserie.

Während die Neunziger-Serie eine heitere Nachmittagssendung war, die vor allem junge Mädchen ansprechen sollte, geht es in Chilling Adventures of Sabrina wesentlich düsterer zu. Laut Netflix ist die neue Serie eine „düstere Coming-of-Age-Geschichte“, deren Stil „zwischen Rosemaries Baby und Der Exorzist schwankt". Als fröhliche Nachmittagsserie scheint die Neuauflage also eher nicht konzipiert zu sein, sondern eher als gruselige Magie-Serie für kühle Herbstnächte. Die Zauberer und Monster, die früher tollpatschig aus dem Schrank stolperten, sind diesmal wohl wirklich eine ernstzunehmende Bedrohung für Sabrina und ihre Liebsten – nur die stinknormalen Teeny-Sorgen, die soll es laut Netflix auch diesmal wieder geben.
Passend zum Gruselmotto kommt die neue Serie am 26. Oktober kurz vor Halloween auf Netflix. Die Titelrolle der Sabrina hat Kiernan Shipka übernommen, die bereits aus Mad Men bekannt ist. Ihre Tanten werden verkörpert von Lucy Davis (Wonder Woman) und Miranda Otto (Der Herr der Ringe). Zum restlichen Cast gehören Ross Lynch, Michelle Gomez, Chance Perdomo, Jaz Sinclair, Richard Coyle, Tati Gabrielle, Adeline Rudolph, Abigail Cowen, Lachlan Watson, Bronson Pinchot und Gavin Leatherwood. Kreiert wird die Serie vom Riverdale-Macher Roberto Aguirre-Sacasa, der auch die gleichnamige Comicvorlage schuf, auf der die Serie basieren wird.

Die ersten Szenenbilder sind da

Einen ersten Eindruck auf die Visualisierung der neuen Hexen-Serie liefern die beiden Szenenbilder, die Netflix kürzlich veröffentlicht hat – und die sehen unserer Meinung nach schonmal vielversprechend aus! In einem Bild sieht man Sabrina, wie sie in einem Nachthemd vor einem Mann kniet, umgeben von ihren beiden Tanten und einer Reihe anderer mysteriöser Zuseher. Ist das etwa Sabrinas Einführungsritual in die Welt der Hexen und Magier? Das zweite Bild zeigt Sabrina, wie sie in einem roten Mantel und einem Stock in der Hand durch den Wald geht – und erinnert uns damit an ein nicht ganz so unschuldiges Rotkäppchen. Was sie wohl ganz allein im Wald treibt? Ende Oktober werden wir es erfahren…


Sabrina
Artikel bewerten
(0 Stimmen)