Zelda - Majora’s Mask: N64- und 3DS-Version im Grafikvergleich Bild: Nintendo

Zelda - Majora’s Mask: N64- und 3DS-Version im Grafikvergleich

The Legend of Zelda: Majora’s Mask zählt zur Software-Speerspitze des N64. Jetzt bringt Nintendo das Abenteuer auf den 3DS und wir haben einen Grafikvergleich der beiden Versionen.
Majora’s Mask erschien im Jahr 2000 für Nintendos N64. Weil 15 Jahre gerade in der Gaming-Industrie eine halbe Ewigkeit sind, ist die Grafikmesslatte seit Urveröffentlichung des Abenteuers natürlich ordentlich nach oben gewandert. Zwar übernimmt Nintendo die essentiellen Spielmechaniken des Originals, ein paar neue Features soll es aber geben und auch an der Grafikschraube hat der Entwickler ordentlich gedreht. Folgendes Vergleichsvideo bringt die grafischen Unterschiede auf den Punkt.



Nintendo bringt Zelda: Majora’s Mask am 13. Februar in den Handel – zeitgleich mit den neuen 3DS-Versionen New 3DS und New 3DS XL, die unter anderem mit größeren Screens und einem zweiten Stick ausgestattet sind. Theoretisch gibt es die neue Hardware und Majora’s Mask auch im Bundle mit einem Zelda-gebrandeten New 3DS XL. Praktisch war das Bundle jedoch binnen Minuten ausverkauft. Ob die einschlägigen Händler nochmal Versionen nachgeliefert bekommen, lässt sich derzeit nicht sagen. Die normale Special Edition von Majora's Mask samt Steelbook, Poster und Pin, jedoch ohne 3DS ist noch zu haben.
Artikel bewerten
(1 Stimme)