Watch Dogs 2: Die Systemanforderungen Bild: Ubisoft

PC-Version

Watch Dogs 2: Die Systemanforderungen

Ubisoft hat die PC-Version von Watch Dogs 2 verschoben. Aber nur ein bisschen und außerdem gibt’s jetzt die Systemanforderungen.
Während die Konsolenversion von Watch Dogs 2 schon am 15. November in den Handel einzieht, müssen sich PC-Spieler noch bis zum 29. November gedulden. Dafür punktet die PC-Version laut Ubisoft aber mit ein paar Schmankerln für High-End-User.

Was der Publisher damit meint: zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten wie 4K-Optionen, Multi-Monitor-Unterstützung zur Anpassung von Menü und HUD, Detailgrad-Optionen und Framerate-Optimierung. Übrigens wird Watch Dogs 2 keine FPS-Begrenzung haben. Alle Details findet ihr in der folgenden Übersicht.


Minimum-Systemanforderungen

•    OS: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit)
•    Prozessor: Intel Core i5 2400S @ 2.5 GHz | AMD FX 6120 @ 3.5 GHz
•    RAM: 6GB
•    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 660 (2GB) | AMD Radeon HD 7870 (2GB) oder besser
•    Festplattenspeicher: 50 GB
•    Peripherie: Tastatur und Maus, Microsoft Xbox One-Controller, DualShock 4-Controller
•    Multiplayer: 256 Kbps oder schnellere Internetverbindung


Empfohlene Systemanforderungen

•    OS: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-bit)
•    Prozessor: Intel Core i5 3470 @ 3.2GHz | AMD FX 8120 @ 3.9 GHz
•    RAM: 8GB
•    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 780 (3GB) | NVIDIA GeForce GTX 970 (4GB) | NVIDIA GeForce GTX 1060 (3GB)
     oder besser | AMD Radeon R9 290 (4GB) oder besser
•    Festplattenspeicher: 50 GB
•    Peripherie: Windows-kompatible Maus und Tastatur, Microsoft Xbox One-Controller, DualShock 4-Controller
•    Multiplayer: 256 Kbps oder schnellere Internetverbindung


Zusätzliche Features

Allgemein
•    4K Unterstützung
•    Ruckeln/Lag Framerate-Optimierung – Wir implementierten einen Fix, bei dem alle Bewegungen besser
     beantwortet werden und weniger die Framerate belasten
•    Kein FPS-Cap
•    SLI/Crossfire-Support
•    Mehrfache Speicherdaten-Unterstützung: Den Spielern wird mit diesem Feature das mehrfache Speichern
     auf verschiedenen Speicherorten ermöglicht
•    Multi-Monitor Unterstützung mit einem rahmenlosen Modus
•    Multi-Fenstermodi-Optionen: Im Fenstermodus kann der Spieler flexibel das Fenster für seinen Monitor
     anpassen

Verbesserte Grafik-Features
•    Screen Space Reflections
•    Scheinwerferschatten – Unterstützung von zusätzlichen Schatten, die durch Scheinwerfer der Autos
     entstehen
•    Extra-Detailoptionen – Möglichkeit, den Detailgrad für alle Objekte im Spiel zu erhöhen und zusätzliche
     Detailgenauigkeit für Objekte in der Entfernung zu verbessern

Verbesserte Grafik-Optionen
•    FOV-Slider
•    Pixeldichte-Slider
•    Schärfegrad-Slider
•    Ultra-Texturenpack zur Veröffentlichung
•    Optionen zur Umgebungsverdeckung
•    Optionen zur Kantenglättung
•    TXAA
•    MSAA
•    SMAA und FXAA

Verbesserte Tastatur-/Mausbewegungen
•    Vollständige Anpassungsmöglichkeiten von Maus und Tastatur
•    Wir nutzen die direkte Mausabfrage, um jegliche Verzögerungen zu minimieren und nutzen den Windows
     Hardware-Cursor durchgängig im Spiel, ohne dass zusätzliche Signale die automatische Beschleunigung filtern
•    Erweiterte Tastaturunterstützung – Tastatur Hotkeys sind für jedes Menü und jede App für einen schnelleren Zugang
     voreingestellt und lassen sich individuell anpassen
•    Mausorientierte Benutzeroberfläche – Jeder UI-Bildschirm,  jedes Menü und jede Smartphone-App
     unterstützt die Interaktion der Maus
•    Wechsel-/Halten-Modi für verschiedene Bewegungen
 
Fahren
•    Das Fahren wurde für die Bedienung mit der Tastatur angepasst und verfügt über eine einstellbare
     Sensibilitätsoption

Gamepad-Unterstützung
•    Einfaches Wechseln zwischen Maus, Tastatur und Gamepad, ohne zusätzliche Optionen zu tätigen. UI wird
     automatisch auf den Gamepad-Modus wechseln
•    Unterstützte Gamepads: Xbox One Controller, PlayStation 4 Dual Shock Controller
Artikel bewerten
(0 Stimmen)