Gehalt: Das verdient die Spielebranche Bild: getty images

Die Gehälter der Gaming-Branche

Gehalt: Das verdient die Spielebranche

Vielen jungen Menschen erscheint die Spielebranche als ein attraktives Gebiet, um sich beruflich zu verwirklichen. Aber wie viel verdienen Game Designer, Programmierer & Co. eigentlich?
Die Kollegen von Gamasutra haben eine Gehaltsumfrage unter Spieleentwicklern durchgeführt und nun das Ergebnis veröffentlicht. Die einzelnen Abteilungen innerhalb eines Spieleentwickler-Studios schneiden folgendermaßen ab:


Gehalt: Programmierer

Programmierer verdienen durchschnittlich 93.251 US-Dollar pro Jahr. Berufseinsteiger fangen bei 71.855 Dollar Jahresgehalt an. Lead Programmierer mit Berufserfahrung zwischen drei und sechs Jahren erhalten sogar 94.583 Dollar, während es ein Technical Director mit mehr als sechs Jahren im Berufsleben schon mal auf stolze 135.781 Dollar bringt.


Gehalt: Game Designer

Die Kreativen unter den Spieleschöpfern verdienen vergleichsweise wenig. Im Schnitt geht ein Game Designer mit 73.864 Dollar pro Jahr nach Hause. So setzt sich die Zahl zusammen:  Berufseinsteiger verdienen im Schnitt 50.625 Dollar pro Jahr. Ein Creative beziehungsweise Lead Director erhält 68.654 Dollar im Jahr, ab einer Berufserfahrung von mehr als sechs Jahren steigt das Durchschnittsgehalt auf 101.944 Dollar.


Gehalt: Artists & Animators

Diese Berufssparte gibt den Games ihren Look. Der Schnitt liegt hier bei 74.349 Dollar. Ein Visual Artist verdient als Berufseinsteiger mit Berufserfahrung unter drei Jahren durchschnittlich 50.463 Dollar. Ein Lead Artist mit Berufserfahrung zwischen drei und sechs Jahren erhält jährlich 71.029 US-Dollar, während ein Art Director mit mehr als sechs Jahren im Berufsleben gut und gerne 110.000 Dollar mit nach Hause nimmt.


Gehalt: Produzenten

Der Job des Produzenten ist es, das Game zu konzeptionieren und dafür zu sorgen, dass das jeweilige Projekt bis zum Ende durchgezogen wird. Er hält also die Fäden in der Hand. Die Verantwortung ist groß, das Gehalt meist auch. Ein Einsteiger erhält immerhin 50.192 Dollar pro Jahr, im Schnitt geht ein Produzent jedoch mit 82.286 Dollar nach Hause. Wer mehr als drei Jahre Berufserfahrung mitbringt, verdient 70.833. Wer als Executive Producer seit mehr als sechs Jahren in diesem Job unterwegs ist, erhält im Schnitt 126.833 Dollar.

Die Spielebranche hat ihren Reiz, und das auch abseits des Verdienstes. Allerdings ist sie auch sprunghaft. Nicht selten werden ganze Teams nach Fertigstellung des jeweiligen Games durch Umstrukturierungen komplett gefeuert. Ab und an kommt es sogar vor, dass das Spiel ob interner Probleme gar nicht erst veröffentlicht wird. Ein aktueller Wackelkandidat: Homefront - The Revolution, das derzeit bei Crytek entsteht. Was dort genau abgeht, lest ihr in diesem Artikel.

Details

  • Genre: Action
  • USK: Ohne Altersbeschränkung
Artikel bewerten
(1 Stimme)