Bohemian Rhapsody gibt’s jetzt auch fürs Heimkino Bild: 20th Century Fox

Bohemian Rhapsody gibt’s jetzt auch fürs Heimkino

Der vierfach Oscar-prämierte Film über das Leben und Schaffen des legendären Queen-Sängers Freddy Mercury ist jetzt auch auf DVD, Blu-ray und zum Download verfügbar!

Freddy Mercurys turbulentes Leben

Die Filmbiografie Bohemian Rhapsody behandelt das bewegte Leben des Queen-Masterminds Freddy Mercury - von der Jugend bis zum Ende seiner Karriere und all die turbulenten Jahre dazwischen. Denn Freddy Mercurys Leben war erfolgreich, er war geliebt und bewundert, aber glücklich war er häufig nicht. Mercury war trotz seines riesigen musikalischen Erfolgs oft ein Außenseiter – wegen seiner Herkunft, seines Glaubens und seiner sexuellen Orientierung – der sich aber auch bewusst den Konventionen widersetzte und trotzig scheinbar festzementierte gesellschaftliche Klischees infrage stellte.

Freddy Mercurys musikalischem Genie und Experimentierwillen und seiner unglaublichen Präsenz auf der Bühne ist es zu verdanken, dass seine Rock-Band Queen einen kometenhaften Aufstieg hinlegte. Doch Mercurys Leben gerät immer mehr außer Kontrolle. Im Streit wendet er sich schließlich von Queen ab. Er versucht eine Solo-Karriere, die ihn aber nicht erfüllt. Zu sehr schmerzt die Trennung von seiner Band. Ausgerechnet zum legendären „Live Aid“-Konzert in London gelingt es Freddy Mercury, der selbst mit Aids infiziert ist, die Konflikte zu kitten und die Band wieder zu vereinen. Gott sei Dank, denn das Momentum und Freddy Mercurys unfassbare Energie sorgen dafür, dass die Welt anschließend Zeuge eines der herausragendsten Konzerte in der Geschichte der Rockmusik werden darf – ein Konzert, das vielen Fans noch heute im Gedächtnis ist, als wäre es gestern gewesen und das als grandioser Höhepunkt des Films den Kinogehern das Gefühl gibt, man wäre damals selbst im Publikum gewesen.

Die Welt liebt Freddy Mercury

Auch, wenn das Biopic nicht die gewünscht positiven Kritikerrezensionen bekam, zog die Geschichte des vom Leben gebeutelten Musikers das weltweite Publikum in den Bann wie kaum ein anderer Film - wohl auch wegen Rami Maleks herausragender Darstellung von Freddy Mercury, die völlig zurecht mit dem Oscar für den besten Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Insgesamt bekam Bohemian Rhapsody vier Oscars verliehen, der Rest in den technischen Kategorien für den besten Ton, besten Tonschnitt und besten Schnitt.

Alleine in den USA spielte Bohemian Rhapsody 215 Millionen Dollar ein und ist damit das erfolgreichste Musical-Biopic aller Zeiten und der erfolgreichste Film mit LGBTQ-Hintergrund. So richtig erfolgreich war der Film aber im Rest der Welt: Bislang spielte der Bohemian Rhapsody stolze 660 Millionen Dollar im Rest der Welt ein – China noch gar nicht mitgezählt, denn dort kommt die adaptierte Version des Films erst nächste Woche in die Kinos. Global erfolgreicher waren nur ausgesprochene Kassenschlager wie Zoomania, der chinesische Überraschungshit The Wandering Earth, Alice im Wunderland, Die Schöne und das Biest, Aquaman, Die Eiskönigin – völlig unverfroren, The Avengers, Titanic und Avatar.

Kommt Bohemian Rhapsody 2?

Gerüchtehalber soll auch bereits eine Fortsetzung von Bohemian Rhapsody über die Zeit nach dem Live-Aid-Konzert im Gespräch sein – was angesichts der Besucherzahlen niemanden überraschen dürfte. Wie viel es aus dieser doch eher kurzen Zeitperiode bis zum Tod des Musikers noch zu erzählen gibt, ist zwar nicht ganz klar, allerdings gab es in der Geschichte des Kinos schon absurdere Fortsetzungen.

Wer den Film im Kino verpasst hat oder die Gänsehaut-Momente des Musik-Dramas einfach nochmal erleben möchte, bekommt ab jetzt die Gelegenheit dazu, denn ab heute 14. März erscheint Bohemian Rhapsody auf DVD, Blu-ray™, Blu-ray 3D™, 4K UHD Blu-ray™ und im Download auch für das Heimkino-Erlebnis!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)