Trailer: Terminator: Dark Fate Bild: 20th Century Fox

Trailer: Terminator: Dark Fate

Neben Arnold Schwarzenegger kehrt Linda Hamilton als Sarah Connor zurück. Der Film kommt im Herbst in die deutschen Kinos
„I’ll be back“, versprach Arnold Schwarzenegger im ersten Terminator-Film 1984 und knapp 35 Jahre später macht er dieses Versprechen – wieder einmal – wahr. Insgesamt dreimal schlüpfte Arnie in der Vergangenheit nämlich noch in seine Paraderolle als Cyborg, nur in Terminator Salvation aus dem Jahr 2009 machte er nicht mit.

Die Original-Mitwirkenden kehren zurück

Im kürzlich veröffentlichten ersten Trailer von Terminator: Dark Fate lernen wir demnach nicht nur einige neue Gesichter des Terminator-Franchises kennen, sondern treffen auch alte Bekannte wieder. Während Arnold Schwarzeneggers Auftritt als - sichtlich gealterter - Cyborg kaum verwundert, hat Linda Hamiltons Sarah Connor sicherlich bei vielen freudiges Erstaunen hervorgerufen. Auch James Cameron wird als Produzent zum aktuellsten Teil des Franchises zurückkehren. Cameron war in Terminator 2: Judgement Day im Jahr 1991 zum letzten Mal direkt an den Filmen beteiligt, in den weiteren Sequels wurde er lediglich als der Erfinder der Charaktere erwähnt. Und offenbar war James Cameron mit den Arbeiten seiner Nachfolger nicht wirklich zufrieden, denn er hat bereits angekündigt, dass Terminator: Dark Fate eine direkte Fortsetzung seines letzten Films Terminator: Judgment Day sein wird und die Handlungen der drei anderen Sequels Terminator 3: Rise of the Machines, Terminator Salvation and Terminator Genisys außen vor lassen wird.

Terminator 25 Jahre später

Terminator: Dark Fate folgt somit einem aktuellen Trend in der Produktion von Sequels zu beliebten Action-Blockbustern, die die Fortsetzungen in Echtzeit weitererzählen und etwaige fragwürdige Sequels, die nicht mehr ins aktuelle Gesamt-Konzept passen, einfach ignorieren. Dementsprechend ist im neuen Film seit den Ereignissen von Terminator 2: Judgment Day ein Vierteljahrhundert vergangen. Besonders viel zur Handlung verrät der erste Trailer noch nicht. Nur so viel ist bekannt: Sarah Connor sieht sich gezwungen, eine junge Frau namens Dani Ramos (Natalia Reyes) – in der sie sich selbst wiedererkennt – vor einem Terminator (Gabriel Luna) zu schützen, der aus der Zukunft geschickt wurde, um sie und ihre Freunde umzubringen. Helfen soll ihr dabei der alte Terminator (Arnold Schwarzenegger), weshalb sie mit ihren neuen Schützlingen vor seiner Tür auftaucht.

Hinter der Geschichte mit Fokus auf die neue Figur Dani steckt der Versuch der Produzenten, einen reibungslosen Übergang von Hamiltons und Schwarzeneggers Charakteren hin zu einer jüngeren Generation von Figuren zu vollziehen, wie es Disney im Falle von Star Wars und Universal mit Jurassic World vorgemacht haben. Wer nun befürchtet hat, dass Linda Hamilton  mittlerweile viel zu alt sein könnte, um ihre Rollen glaubwürdig zu verkörpern, den darf der neue Trailer eines Besseren belehren: Sie ist noch genauso durchschlagkräftig, wie wir das gewohnt sind. Und dass Arnold Schwarzenegger – der ja mittlerweile in seinen Siebzigern ist - im Film ebenfalls sichtlich gealtert ist, passt auch ins Bild, denn die Körper von Cyborgs wurden ja bewusst so designt, dass sie die normalen Körperfunktionen und den Alterungsprozess von Menschen möglichst akkurat nachahmen.

Der neue Terminator: Dark Fate wird Ende Oktober in die deutschen Kinos kommen und soll der erste Teil einer neuen Trilogie sein. Das wurde zwar auch von Terminator Salvation und Terminator Genisys behauptet, mit James Cameron zurück als ausführendem Produzenten könnte es aber tatsächlich klappen...


Artikel bewerten
(1 Stimme)