Trailer-Alarm: Toy Story 4 Bild: Disney

Trailer-Alarm: Toy Story 4

Disney Pixar verwöhnt uns mit gleich drei neuen Trailern, die die neuen Charaktere von Toy Story 4 in den Vordergrund rücken
Neun Jahre, nachdem Toy Story 3 ein scheinbar perfektes Ende für Woody und Buzz Lightyear fand, kehren die gesprächigen Spielzeuge nun doch wieder zurück. Und die neue, hilfsbedürftige Hauptfigur, derer sich die Spielzeug-Veteranen annehmen müssen, sieht so gar nicht aus, wie wir uns das vorgestellt haben, denn sie ist: Eine Gabel. Aber mal von vorne.

Bonnie bastelt sich einen Spielzeug-Freund

Im ersten offiziellen Trailer von Toy Story 4 werden wir direkt in Bonnies Kinderzimmer zurück katapultiert. Wir erinnern uns: Bonnie ist das kleine Mädchen, dem Andy am Ende von Toy Story 3 sein Spielzeug vermacht hat. Doch es gibt einen auffälligen Neuzugang: Den fragilen Forky, den Bonnie in der Schule aus einer Plastikgabel, einem Eis-Stiehl, einem Pfeifenreiniger und ein paar Glubschaugen gebastelt hat. Und an dem sie ausgerechnet ganz besonders hängt. Bonnie fällt es nämlich schwer, in der Schule Freunde zu finden, weshalb sie kurzerhand Forky erschaffen hat. Die Frage nach der eigenen Identität treibt heutzutage viele Menschen um - und auch die Spielzeug gewordene Gabel Forky bleibt von einer schweren Identitätskrise nicht verschont, denn der soziale Aufstieg vom Wegwerfbesteck zum hochgeschätzten Wegbegleiter kam gar plötzlich und unerwartet. Nun liegt es an den erfahrenen Spielzeugen, ihren neuen Freund davor zu bewahren, auf dem anstehenden Road Trip mit Bonnies-Familie abhanden zu kommen und das Herz des einsamen Mädchens vollends zu brechen.




Die Toys zeigen vollen Einsatz

Endlich können Woody (erneut synchronisiert von Michael Bully Herbig) und Buzz Lightyear wiedermal zeigen, was in ihnen steckt. Unterstützt werden sie dabei von Woodys großer Liebe Bo Peep, die er in einem Antiquitäten-Laden wiederentdeckt. Außerdem kommen auf der Reise neue Spielzeug-Gesichter dazu, darunter die wagemutige kanadische Action-Figur Duke Caboom (mit der Original-Stimme von Keanu Reeves), die Bo Peep von früher zu kennen scheint und die harschen Kuscheltier-Kumpels Ducky und Bunny, die die Spielzeug-Freunde auf einem Jahrmarkt aufgabeln.

A Toy Story: Alles Hört auf Kein Kommando wird am 15. August zurück in die deutschen Kinos kommen. Offiziell wird Toy Story 4 der letzte Teil der Serie sein – aber das haben die Macher auch schon beim letzten Film behauptet. Vermutlich wird es vom kommerziellen Erfolg abhängen, ob es auch ein Toy Story 5 geben wird – und davon, wie beschäftigt die hochkarätigen Original-Stimmen des Films – darunter Tom Hanks, Tim Allen und Anny Potts – sind.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)