Kino-News: Die Unglaublichen 2 Bild: Disney

Kino-News: Die Unglaublichen 2

Nach 14 Jahren Pause erscheint am 27. September 2018 der 2. Teil des beliebten Disney-Animationsfilms
Wer kann sich eigentlich noch an die Unglaublichen erinnern? Diese sympathische Superhelden-Familie aus dem Hause Disney Pixar? Mit Familienvater Bob Parr als Mr. Incredible, seiner Frau Helen Parr als Elastigirl, den drei Kids Violetta, Flash und Jack-Jack, sowie dem supercoolen (im wahrsten Sinne des Wortes) Familienfreund Lucius Best aka. Frozone. Gemeinsam haben sie dafür gesorgt, das kleine Städtchen Municiberg vor den ganzen Super-Schurken zu beschützen, die dort irgendwie wie Pilze aus dem Boden schießen.

Die Superhelden sind abgeschafft

Bloß, so sieht das Leben der Unglaublichen im zweiten Teil gar nicht mehr aus, die Superhelden wurden nämlich abgeschafft und mussten untertauchen. Die Politiker von Municiberg wollten keine Superhelden mehr, weshalb sie nach dem Angriff des Maulwurf-Bösewichts Tunnelgräber durch eine List dafür sorgten, dass die Einwohner den Superhelden die Schuld für die riesige Zerstörung ihres Städtchens gaben. Womit Fake News auch im Disney-Universum angekommen wären.

Das können die Helden und ihre Unterstützer, allen voran die geniale Erfinderin Edna „E“ Mode, natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Eine PR-Kampagne soll es nun richten, deren wichtigste Identifikationsfigur und Kampagnengesicht die biegsame Superhelden-Mama Elastigirl ist. Für diesen Job wird sie in die Großstadt New Urbem versetzt, einem perfekten Spielplatz für gerechtigkeitssuchende Superhelden außer Dienst. Begleitet wird sie dabei von ihrem schicken neuen Motorrad und einer Kamera, mithilfe derer Elastigirls-Fans die guten Taten ihrer Lieblings-Heldin gleich im Live-Stream verfolgen können.

Mr. Incredible – der fast perfekte Hausmann

Für Papa Mr. Incredible bleibt da leider erstmal nur die Rolle des fürsorglichen Hausmanns und Kindererziehers übrig – die ihm aber mehr Kraft abverlangt als alle Superschurken es je könnten. Tochter Violetta ist sarkastisch wie eh und je, Bruder Robert ist weiterhin pfeilschnell und einfach durch nichts zu bremsen und auch Nesthäkchen Jack-Jack zeigt immer mehr seiner seltsamen, aber nicht minder kraftvollen Ausbrüche. Dass alle drei Kinder Superkräfte haben, wirkt scheinbar nicht prophylaktisch gegen all die Dramen des normalen Heranwachsens, sondern macht sie nur noch schlimmer.

Als ein neuer Superschurke droht, durch einen perfiden Plan Chaos und Zerstörung über die unbescholtenen Bürger im ehemaligen Hoheitsgebiet der Unglaublichen zu bringen, können die Superhelden gar nicht anders, als das alte Team, bestehend aus den Unglaublichen selbst und Frozone, Helectrix, Voyd, Brick und Reflux, zusammenzutrommeln und wieder in ihre perfekt designten Superhelden-Anzüge zu schlüpfen.

14 Jahre später und noch genauso gut

Während in unserer Zeitrechnung seit dem ersten Teil doch eine ganze Weile vergangen ist, scheinen die Uhren bei den Unglaublichen anders zu ticken. Das neue Abenteuer schließt nämlich direkt an den ersten Teil an, wenn auch mit erheblich verbesserter Grafik...

Artikel bewerten
(0 Stimmen)