Rupert Friend Rupert Friend Bild: Square Enix

Neuer Hitman-Film: Homeland-Star spielt die Hauptrolle

Bereits 2007 adaptierte Regisseur Xavier Gens die Videospielreihe Hitman für die Leinwand. Nun erhält Square Enix’ Auftragskiller einen weiteren Kinoauftritt.
Diesmal wird nicht Timothy Olyphant die Hauptrolle und damit den Part von Agent 47 übernehmen, sondern Rupert Friend, wie Variety berichtet. Dem Serienfan ist Friend bereits als Peter Quinn aus Homeland ein Begriff. Er tritt damit an die Stelle von Paul Walker, der die Rolle ursprünglich übernehmen sollte, dann aber bei einem Autounfall ums Leben kam.

Dass ein neuer filmischer Teil von Hitman erscheint, ist angesichts der eingespielten 92 Millionen US-Dollar des Erstlings bei Produktionskosten von 25 Millionen Dollar kein Wunder. Die Dreharbeiten unter Regisseur Aleksander Bach sollen bereits im kommenden Monat beginnen. Zur Handlung existieren noch keine Details.
Artikel bewerten
(1 Stimme)