Ärger im Borchardt: Til Schweiger ohrfeigt Elyas M’Barek Bild: getty images

Handgreiflich geworden

Ärger im Borchardt: Til Schweiger ohrfeigt Elyas M’Barek

Respektschelle oder Affekthandlung? Die beiden Schauspieler Til Schweiger und Elyas M’Barek sind in einem Berliner Promi-Lokal aneinandergeraten. Elyas M’Barek zog den Kürzeren.
Til Schweiger hatte am vergangenen Wochenende eigentlich Grund zur Freude: Für Honig im Kopf nahm er den Lola-Award von der Deutschen Filmakademie für den besucherstärksten Film entgegen. Anschließend ging es laut Bild mit Tochter Luna und Hauptdarsteller Dieter Hallervorden in den Berliner Promi-Laden Borchardt – wo Schweiger mit Schauspielkollege Elyas M’Barek aneinandergeriet. Schweiger sei sogar die Hand ausgerutscht, so Augenzeugen. Er habe M’Barek mindestens einmal geschlagen und sei nur durch seine Bodyguards zu beruhigen gewesen.

Offenbar ging Elyas M’Barek vernünftiger mit der Situation um und verließ das Lokal. Was genau die Streiterei ausgelöst hat?  Laut Schweigers Stellungnahme hatte der Grund im weitesten Sinne etwas mit dem Thema Film zu tun. „Wir haben uns gestritten. Das kommt unter Männern schon mal vor“, so Schweiger, gibt aber zu: „Die leichte Backpfeife war unnötig.“ Immerhin hätten die beiden sich mittlerweile gegenseitig beieinander entschuldigt und sich wieder vertragen. Wer weiß, vielleicht machen sie ja sogar mal einen Film zusammen.
Artikel bewerten
(1 Stimme)