Album-News: Anima von Thom Yorke Bild: Netflix

Album-News: Anima von Thom Yorke

Das dritte Solo-Album des Radiohead-Sängers erscheint am 27. Juni. Netflix widmet dem neuen Werk einen Musical-Kurzfilm unter der Regie von Paul Thomas Anderson
Vielen Indie&Alternative-Fans gilt Radiohead als die beste Band der Welt. Bereits seit drei Jahrzehnten entwickelt sich die Band ständig weiter, feilt an ihrem Sound und macht Ausflüge in verschiedenste musikalische Genres – und im Gegensatz zu anderen Bands entsteht dabei nie Musik nur um des Experimentieren willens, die Quintessenz, die Melodiosität von Radiohead bleibt immer erhalten Nachdem die Band vor kurzem Opfer eines Hacker-Angriffs und eines Erpressungsversuchs wurde, gibt es nun wieder erfreuliche Nachrichten der musikalischen Natur: Am 27. Juni erscheint das neue, eigener Aussage „dystopische“ Solo-Album des Lead-Sängers Thom Yorke – nach The Eraser aus dem Jahr 2006 und Tomorrow’s Modern Boxes aus dem Jahr 2014 sein drittes Solo-Werk. Anima entstand nach einer langen Phase der Schaffenskrise und Schreibblockade für Yorke. Die Wiederauffindung seiner Muse präsentierte Yorke aber bereits vergangenes Jahr mit seinem Soundtrack für Luca Guadagninos Film Suspiria. Außerdem veröffentlichte Yorke im April die Songs „Gawpers“ und „Don’t Fear The Light“ auf BBC Radio, die allerdings nicht auf dem Album zu hören sein werden.

Anima erscheint digital und in verschiedenen Vinyl-Versionen

Anima umfasst insgesamt neun Songs und erscheint in der digitalen Version bereits am 27. Juni, mehrere physische Versionen folgen am 19. Juli. Wer sich Musik lieber ins Regal stellt, kann dann aus einer CD-Version und zwei Vinyl-Versionen wählen. Die standardmäßige Doppel-Vinyl-Edition mit zwei Schwarzen Platten enthält den Bonussong „Ladies & Gentleman, Thank You for Coming“. Die Deluxe Doppel-Vinyl-Edition umfasst außerdem ein Hardcover-Lyrics-Buch mit Zeichnungen von Stanley Donwood und Dr. Tchock, den zehnten Bonus-Track und besteht aus zwei orangenen Platten. Folgende neun Songs sind auf allen Versionen zu finden:

01 Traffic

02 Last I Heard (...He Was Circling the Drain)

03 Twist

04 Dawn Chorus

05 I Am a Very Rude Person

06 Not the News

07 The Axe

08 Impossible Knots

09 Runwayaway

Betrachtet man die Songliste von Anima, fällt auf, dass auch ein Song namens “Dawn Chorus” darauf zu finden ist. Einen Song mit diesem Titel hat Radiohead schon lange, allerdings schaffte er es nie auf ein Album der Band.

Der Musical-Kurzfilm bei Netflix

In letzter Zeit hat sich schon herauskristallisiert, dass sich Netflix in Zukunft mehr auf Musik-Specials konzentrieren will, darunter beispielsweise die Beyoncé-Doku Homecoming. Um eine Doku handelt es sich beim Anima-Film allerdings nicht. Stattdessen bezeichnet Netflix das Werk als Musical-Film. Der Film soll ein sogenannter „One Reeler“ sein, also ein Film der auf eine einzige Rolle Film gepasst hätte und somit circa zehn bis zwölf Minuten lang sein dürfte. Geworden ist laut Netflix daraus ein „überwältigendes visuelles Werk“, unterlegt mit der Musik von Thom Yorke. Die Regie des Anima-Films übernahm Arthouse-Regisseur Paul Thomas Anderson. Am 26. Juni um 18.30 wird der Film exklusiv im IMAX Berlin ausgestrahlt. Der Eintritt ist kostenlos und die Tickets gibt es an den Kinokassen.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)