Das Boot wird wieder zur Serie Bild: Constantin Film

Fortsetzung des Klassikers

Das Boot wird wieder zur Serie

Das Boot gilt als Meilenstein des deutschen Films. 35 Jahre später steht jetzt eine neue Serie an – und hier sind die ersten Details.
Bavaria Film und Sky haben sich zusammengetan, um Wolfgang Petersens Das Boot filmisch fortzusetzen. 25 Millionen Euro stehen den Machern zur Verfügung, um aus den Romanen Das Boot und Die Festung von Lothar-Günther Buchheim acht einstündige Folgen zu basteln – die wiederum als Fortsetzung des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1981 und der Serie aus dem Jahr 1985 herhalten.

Die Handlung wird direkt an die des Kinofilms anknüpfen: Die Besatzung der U-96 kehrt im Jahr 1942 nach La Rochelle zurück und kriegt es dort direkt mit einem Luftangriff auf den U-Boot-Hafen zu tun, der einige Opfer fordert. Zwar soll Serie hauptsächlich aus dem Blickwinkel der deutschen Protagonisten erzählen, aber auch einen Blick auf den französischen Widerstand und die Alliierten werfen. Und noch viel wichtiger: den blinden Fanatismus, der junge Männer in einen sinnlosen Krieg ziehen lässt.

Noch sind keine Besetzungsdetails bekannt und auch nicht, wer Regie führen wird. Mit Tony Saint (Margaret Thatcher: The Long Walk to Finchley) und Johannes W. Betz (Der Tunnel) stehen immerhin schon die Drehbuchautoren fest. Der Starttermin der neuen Das Boot-Serie ist bei Sky für 2018 angesetzt.
Artikel bewerten
(1 Stimme)