Ico & Shadow of the Colossus Collection: Zwei Ausnahmeabenteuer auf einer Disk! Bild: Sony Computer Entertainment

Ico & Shadow of the Colossus Collection: Zwei Ausnahmeabenteuer auf einer Disk!

Ico und Shadow of the Colossus – das sind zwei Werke, die Abenteuerfans beeindruckt haben, wie nur wenige andere Games. Nun bringt Sony die beiden Klassiker als HD-Neuauflage mit Trophäenunterstützung auf einer Disk.

In Ico aus dem Jahre 2002 schlüpft der Spieler in die Rolle des titelgebenden Helden. Der zwölfjährige Junge ist mit einem Fluch belegt, der ihm Hörner wachsen lässt. Ein Phänomen, das Icos Heimatdorf seit jeher verfolgt. Traditionell bringen die Dorfbewohner den Gehörnten in eine nahegelegene Burg, um ihn dort einzusperren und seinem Schicksal zu überlassen. Als seine Peiniger abziehen, gelingt dem Jungen die Flucht aus seinem Käfig. Doch nicht nur sich selbst kann Ico befreien, auch einer Mitgefangenen, Yorda, schenkt der Jüngling die Freiheit. Zumindest fast. Denn nun müssen die Beiden erst noch aus der Burg entkommen.

Der stete Begleiter des Spielers: die R1-Taste. Mit dieser nimmt man Yorda an der Hand. Lässt man sie los, ist’s nur eine Frage der Zeit bis mysteriöse Schattenwesen auftauchen, um das Mädchen in die Unterwelt entführen. Gar nicht so leicht, muss Ico seine Begleiterin immer wieder zurücklassen, um den Weg freizumachen, Rätsel zu lösen und Gegner aus dem Weg zu räumen.

Zwei Klassiker zum Sparpreis

Nicht weniger einzigartig präsentiert sich Shadow of the Colossus aus dem Jahre 2006. Zusammen mit seinem treuen Freund Agro macht sich der Protagonist Wand auf den Weg, ein Mädchen Namens Mono aus den Fängen der Unterwelt zu befreien. Um sein Ziel zu erreichen, muss der junge Held 16 riesige Kolosse wie Schlangen, Seeungeheuer oder Tiger besiegen. Das Spielprinzip besteht dabei ausschließlich aus dem Suchen und Bezwingen der Kolosse. Das Besondere daran ist, dass die Kolosse an sich das eigentliche Level darstellen. Das einzige Hilfsmittel im Kampf gegen die Wächter der Unterwelt: Wands mit speziellen Fähigkeiten ausgestattetes Schwert.

Dabei sei erwähnt, dass Chefentwickler Fumito Ueda bei beiden Produktionen auf jegliche Gameplay-Erklärungen verzichtet und den Spieler ins kalte Wasser wirft. Vielleicht gerade deshalb überkommt einen beim Bestreiten der beiden Abenteuer immer wieder das Gefühl einer gewissen Hilflosigkeit. Einzig die seltenen, kurz gehaltenen Zwischensequenzen stopfen einige der zahlreichen Storylücken, beschränken sich aber auf das Nötigste. Einfache Stilmittel, mit denen Ueda und sein Team  eine einzigartige Atmosphäre schaffen, die die meisten Spiele so nicht hinbekommen.

Alte Knacker?

Natürlich sind die Jahre nicht spurlos an den beiden Games vorbeigegangen. Auch wenn das Team Ico den beiden Spielen eine Frischzellenkultur in Form von schärferer Grafik und konstanten 60 Bildern pro Sekunde verpasst hat: Man sieht ihnen einfach an, dass sie der PS2-Ära entsprungen sind. So manche Textur kommt da verwaschen daher und auch ein gelegentlicher Ghosting-Effekt trübt das Bild der gelungenen Neuauflage. Zudem wären ein paar zusätzliche Bonusmaterialien wie bisher unveröffentlichte Konzeptzeichnungen, Interviews mit den Entwicklern oder der tolle Soundtrack schön gewesen. Für den Preis von rund 30 Euro geht die Packung aber durchaus in Ordnung – vor allem für Spieler, an denen die beiden Werke bislang vorbei gegangen sind.



Details

  • Titel: Ico & Shadow of the Colossus Collection
  • System: PS3
  • Genre: Adventure
  • USK: Ab 12 Jahren
  • Spieler: 1
  • Release: 30.09.2011
  • Preis: 30 Euro
Artikel bewerten
(1 Stimme)