Matrix kehrt zurück auf die Leinwand Bild: Getty Images

Matrix kehrt zurück auf die Leinwand

Keanu Reeves, Carrie-Anne Moss und Lana Wachowski sind auch im kürzlich angekündigten vierten Teil wieder mit dabei
Keanu Reeves hat nicht nur den Ruf, der netteste und am Boden gebliebenste Schauspieler Hollywoods zu sein, sondern hat sich in den vergangenen Jahren auch als absoluter Magnet für Kinobesucher erwiesen, man denke da nur an John Wick oder aktuell Toy Story 4. Aus Sicht der Studiobosse liegt es da nur nahe, auch Keanus größten Film-Hit mit einer Fortsetzung zu reaktivieren. Die Rede kann hier natürlich nur von der Matrix-Trilogie sein – die jetzt mit einem vierten Teil fortgesetzt wird, wie Variety exklusiv berichtet hat.

Diese Leute sind an Matrix 4 beteiligt

Vergangene Woche gab Warner Bros. Picture Group Präsident Toby Emmerich bekannt, dass das Studio den neuen Film produzieren und global vertreiben wird. Original-Regisseurin Lana Wachovski wird auch für das Drehbuch, Produktion und Regie des vierten Teils verantwortlich sein. Ob ihre Schwester Lilly Wachovski ebenfalls wieder beteiligt sein wird, wurde noch nicht bestätigt.

Die Matrix-Trilogie genießt bei vielen Fans Kult-Status und spielte global insgesamt mehr als 1.6 Milliarden ein. Außerdem feiert der erste Matrix-Film, der 1999 erschient, dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. „Viele der Ideen über unsere Realität, die Lilly und ich vor 20 Jahren erkundeten, sind heute noch viel relevanter. Ich bin sehr glücklich, diese Charaktere zurück in meinem Leben zu haben und dankbar für eine weitere Chance, mit meinen brillanten Freunden zu arbeiten“, erklärte Lana Wachovski.
Mit diesen Freunde sind unter anderem Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss gemeint, die beide wieder in ihre ikonischen Rollen Neo und Trinity schlüpfen werden. Was mit Laurence Fishburns Character Morpheus passiert, ist noch nicht bekannt, allerdings wird spekuliert, dass die Rolle mit einem jüngeren Schauspieler neu gecastet werden könnte. Über die mögliche Handlung, den Titel oder den Erscheinungstag weiß man hingegen noch nichts. Als gesichert gilt nur nur, dass die Dreharbeiten Anfang 2020 beginnen sollen.

Was könnte die Handlung von Matrix 4 sein?

Diese Frage stellten sich wohl viele Fans, schließlich wurden in Matrix Revolutions aus dem Jahr 2003 sowohl Neo als auch Trinity getötet, um den Krieg zwischen Mensch und Maschine endlich zu beenden. Natürlich wird unter eingefleischten Fans schon wild spekuliert, wie die beiden im neuen Teil von den Toten zurückkehren könnten. Eine Variante ist, dass die Matrix nach wie vor aktiv läuft, die Menschen sie nach den Ereignissen der Trilogie aber verlassen dürfen. Neo könnte außerdem wiedergeboren werden oder es könnte sein, dass Neos Bewusstsein in die Matrix hochgeladen wurde, wo er nun ohne Körper existiert. Oder vielleicht macht der Film ja auch extensiv Gebrauch von Rückblenden.
In einem Punkt herrscht unter den Fans aber Einigkeit: Der neue vierte Teil ist eine großartige Gelegenheit, um die Matrix-Filmreihe nach den zwei schwachen Fortsetzungen Matrix Reloaded und Matrix Revolutions wieder auf das Niveau des geliebten ersten Films zu bringen.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)