Trailer: Avengers: Endgame Bild: Disney

Trailer: Avengers: Endgame

Die Avengers formieren sich zum Kinostart am 25. April erneut – und möglicherweise zum allerletzten Mal. Welche Superhelden den letzten Kampf gegen Thanos antreten, erfahren wir im neuen Trailer
Knapp einen Monat vor dem Kinostart von Avengers: Endgame erlaubt uns Disney einen letzten Vorgeschmack auf das, was da noch kommen mag. Wir erinnern uns: Der bislang letzte Teil, Avengers: Infinty War nahm mit Thanos (Josh Brolin) Fingerschnipser ein jähes, schockierendes Ende. Der mit allen Seelensteinen versehene Handschuh gab Thanos nämlich die Macht, 50% der Erdbevölkerung auszulöschen, inklusive zahlreicher Mitglieder des Avengers-Superhelden-Teams, darunter Black Panther (Chadwick Bosemann), Spider-Man (Tom Holland), Doctor Strange (Benedict Cumberbatch), Winter Soldier (Sebastian Stan), Scarlet Witch (Elisabeth Olsen), die verbliebenen Guardians of the Galaxy Star-Lord (Chris Pratt), Groot (Vin Diesel), Drag (Dave Bautista) und Mantis (Pom Klementieff) und auch Nick Fury (Samuel L. Jackson) und Maria Hill (Cobie Smulders), die vor ihrer „Zustaubwerdung“ noch einen letzten, interstellaren Hilferuf an Captain Marvel (Brie Larson) absetzen konnten.
 

Die Vergangenheit lässt sich nicht abschütteln

Die überlebenden Avengers hadern mit ihrem Schicksal. Eine Sache fällt auf am Trailer: Die Vergangenheit ist immer präsent und mit ihnen die Menschen, Orte und Dinge, die im Lauf der Superheldenleben und durch Thanos Treiben unwiederbringlich verloren sind. Gleich die erste Szene beginnt nostalgisch: Iron Man (Robert Downey Jr.), der an Bord der Benatar durchs All treibt und sich angesichts des drohenden Sauerstoffmangels auf seine letzten Atemzüge vorbereitet. Es ist davon auszugehen, dass der philanthropisch veranlagte Superheld in letzter Sekunde gerettet wird. Von wem? Möglicherweise von Captain Marvel (Brie Larson), die Nick Furys (Samuel L. Jackson) Ruf folgend doch eigentlich an Iron Mans Raumschiff vorbeikommen müsste. Als nächstes bekommen wir alte Szenen von Captain America (Chris Evans) und seiner verlorenen großen Liebe Peggy Carter (Hayley Atwell), Hawkeye (Jeremy Renner) mir seiner bislang ungesehenen Tochter, und schließlich Hawkeye wiedervereint mit Black Widow (Scarlett Johansson), und Thor (Chris Hemsworth).

Die letzte Schlacht

Erst in der Mitte des Trailers gibt es die ersten echten Szenen aus Avengers: Endgame. Black Widow, Captain America und Hulk sind in der Einsatzzentrale der Avengers versammelt. In kurzen Zwischensequenzen sind außerdem Ant-Man (Paul Rudd), Nebula (Karen Gillan) und Rocket Racoon (Bradley Cooper) zu sehen, die sich alle auf eine große Schlacht vorbereiten, ebenso wie Thor, der in gewohnt rauer Manier seinen Hammer schwingt. Außerdem kommt es zum ersten Aufeinandertreffen von Captain America und Hawkeye. Und sie alle sind sich einig: Sie werden tun, was immer nötig ist, um Thanos zu vernichten und ihre persönlichen Verluste zu rächen. Ob die Avengers zu diesem Zweck in die Quanten-Ebene reisen oder in der Zeit reisen? Man weiß es nicht genau. Auf jeden Fall dürfen sie mit der Hilfe von Captain Marvel rechnen, die in der Schlusssequenz des Trailers zum ersten Mal zu sehen ist.

Was wird nach Avengers: Endgame aus den Superhelden?

Endgame markiert, wie der Name schon besagt, das letzte Kapitel für die Avengers. Ein Grund dafür ist sicher die Tatsache, dass die Verträge vieler Schauspieler, die seit Jahren schier untrennbar mit ihren Marvel-Charakteren verknüpft sind, nach Endgame auslaufen werden. So hat Chris Evans beispielsweise bereits klargestellt, dass er nach Endgame den Hut nehmen wird, ebenso wie Robert Downey Jr. als Iron Man. Fans müssen sich aber keine Sorgen machen: Es ist davon auszugehen, dass Captain Marvel die neue Führungsfigur im Marvel Cinematic Universe werden wird, die wir noch einige Filme lang genießen werden können. Außerdem kommt noch diesen Sommer Spider-Man: Far From Home, sowie neue Projekte mit Doctor Strange, Black Widow und Guardians of the Galaxy.

Wie der Cliffhanger um Thanos Fingerschnipsen ausgeht, erfahren wir ab 25. April, wenn das Endspiel beginnt...


Artikel bewerten
(1 Stimme)