Daniel Craig in der Neuverfilmung von Stieg Larssons Millenium-Trilogie Bild: Sony Pictures Home Entertainment

Daniel Craig in der Neuverfilmung von Stieg Larssons Millenium-Trilogie

Stieg Larssons Millenium-Trilogie führte viele Monate die Roman-Verkaufscharts vor allem in Europa an. Allein in Deutschland gingen die drei Bücher über sechs Millionen Mal über die Ladentheken.

Es folgten drei Film-Umsetzungen mit den spannenden, düsteren und teils auch befremdlichen Geschichten der Ausnahme-Protagonistin Lisbeth Salander, die hervorragend von Noomi Rapace gespielt wurde. Rapace schaffte dadurch den Sprung nach Hollywood, sie wird allerdings nicht in den Neuauflagen der schwedischen Kinofilme zu sehen sein.

David Fincher (The Social Network, Fight Club), der den ersten Teil The Girl With the Dragon Tattoo (dt. Titel: Verblendung) dreht, entschied sich für Rooney Mara, die in die Haut der missbrauchten Antiheldin Lisbeth Salander schlüpfen wird. Ihr zur Seite stellt Fincher überraschenderweise Daniel Craig, welcher mit Sicherheit als Mikael Blomkvist auftreten wird. In den Büchern und der ersten Trilogie ist Blomkvist ein TOP-Journalist, der gemeinsam mit Salander die Fälle löst und tiefer in üble Machenschaften verstrickt wird.

Zugleich mehren sich, jetzt, wo die Millenium-Saga in den USA erfolgreich werden soll, die Gerüchte, ein viertes Buch sei gefunden worden. Dieses soll Stieg Larsson kurz vor seinem Herzinfarkt-Tod fast abgeschlossen haben, dies behauptet zumindest sein Bruder. Sony, Rechteinhaber der Verfilmungslizenz, wird sich dennoch auf die ersten drei Romane konzentrieren. Vermutlich 2011 ist mit der ersten Episode zu rechnen.

Artikel bewerten
(1 Stimme)
 

Virtual Reality Special

virtual reality banner


Rockstar Summer Music

Rockstar Festival Rock am Ring