Der Terminator hat ausgedient Bild: Paramount Pictures

Kein Genisys-Nachfolger

Der Terminator hat ausgedient

Eigentlich sollten in den nächsten Jahren zwei weitere Terminator-Filme in die Kinos kommen und auch eine Serie war geplant. Daraus wird nun erst mal nichts.
Das berichtet der Hollywood Reporter unter Berufung auf Brancheninsider. Der ursprüngliche Plan: 2017 und 2019 jeweils einen neuen Terminator-Streifen auf die Leinwand bringen und parallel eine TV-Serie verwirklichen. Der jüngste Teil, Terminator: Genisys, überzeugte an den Kinokassen nicht so, wie sich Paramount das eigentlich vorgestellt hatte. Insgesamt spielte der Film 440 Millionen US-Dollar – davon weniger als 90 Millionen in den USA – bei Produktionskosten von 155 Millionen ein. Zu wenig für Paramount. Dazu kommen die vergleichsweise schlechten Kritiken.

Ob es das mit dem Cyborg endgültig war? Nun, 2019 gehen die Rechte an der Reihe jedenfalls wieder an James Cameron zurück – der schon in der Vergangenheit klarstellte, dass er keine Lust auf eine Fortsetzung hat. Falls Paramount bis dahin also wirklich keinen neuen Teil mehr bringt, kommt wohl danach auch kein Terminator mehr.
Artikel bewerten
(1 Stimme)