The Batman: Ben Affleck führt doch nicht Regie Bild: Warner Home Video

Abgesagt

The Batman: Ben Affleck führt doch nicht Regie

Eigentlich wollte Ben Affleck in The Batman nicht nur als dunkler Rächer überzeugen, sondern auch hinter der Kamera die Fäden ziehen. Daraus wird nun nichts, er hängt den Regie-Posten an den Nagel.
„Diese Rolle zu spielen, erfordert Fokussierung, Leidenschaft und die beste Performance, die ich geben kann“, erklärt Affleck gegenüber Variety. Und weiter: „Mir ist klar geworden, dass ich nicht beide Jobs auf dem nötigen Level leisten kann. Zusammen mit dem Studio habe ich mich entschieden, einen Partner als Regisseur ins Boot zu holen, der mit mir für diesen gewaltigen Film zusammenarbeitet.“

Von einer Liste an möglichen Kandidaten will Variety auch schon Wind bekommen haben. Wer da unter anderem draufsteht: Matt Reeves (Planet der Affen: Revolution). Deadline nennt darüber hinaus Matt Ross (Captain Fantastic) als weiteren Kandidaten. Warner unterstütze Afflecks Entscheidung übrigens und auch der gefloppte Gangsterfilm Live By Night, den Affleck ebenfalls inszenierte, habe mit der Entscheidung nichts zu tun. Außerdem bleibt Hauptdarsteller Ben Affleck der Produktion The Batman ja auch noch als Autor und Produzent erhalten.

The Batman startet 2018 in den Kinos. Vorher legt Ben Affleck aber schon mal in Zack Snyders Justice Leage die Fledermausohren an – der am 16. November 2017 in den Kinos startet.
Artikel bewerten
(1 Stimme)