X-Men - Magneto: Kinofilm vorerst eingestampft Bild: Twentieth Century Fox Home Entertainment

X-Men - Magneto: Kinofilm vorerst eingestampft

Kurz nach dem Kinostart von X-Men Origins: Wolverine wurde ein weiterer Ableger namens X-Men Origins: Magneto angekündigt. In diesem Film sollte sich alles um den gleichnamigen „Schurken“ und ehemaligen X-Men-Gründer drehen, der ursprünglich auf den Namen Erik Lehnsherr hörte. Doch allen Anschein nach wurde das Projekt eingestampft.

Lauren Shuler Donner, Produzent sämtlicher X-Men-Filme, verriet kürzlich in einem Interview, dass nicht mehr an Magneto gearbeitet wird. Es gäbe zwar nach wie vor interne Diskussionen, aber gegenwärtig hat es nicht den Anschein, als würde der Film weiter verfolgt. Dies läge auch an dem weiteren Ableger X-Men: First Class, der quasi die Vorgeschichte von Magneto und seinen zukünftigen Gegenspielern erzählt.

Ursprünglich sollte David Goyer (Batman Begins) sowohl das Drehbuch zu X-Men: Magneto beisteuern als auch Regie führen. Daraus wird wohl nichts. Dagegen hält es Donner für absolut sicher, dass Wolverine ein Sequel erhält.

Artikel bewerten
(1 Stimme)