Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 2 kommt schon nächsten Monat Bild: Netflix

Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 2 kommt schon nächsten Monat

Offenbar ist bei Netflix nun das ganze Jahr über Gruselzeit. Wie Sabrinas Weg zur Dunkelheit aussieht, erfahren wir im neuen Trailer
Fans von magischem Serien-Vergnügen aufgepasst: Netflix hat gestern überraschend bekanntgegeben, dass die zweite Staffel der Serie Chilling Adventures of Sabrina bereits in wenigen Wochen auf dem Streaming-Dienst zu sehen sein wird. Die zweite Staffel umfasst insgesamt zehn Episoden, eine dritte und vierte Staffel, die jeweils acht Folgen umfassen werden, wurden aufgrund des großen Erfolgs ebenfalls bereits in Auftrag gegeben. Um uns schon mal auf die neuen magischen Abenteuer unserer Lieblingshexe einzustimmen, gibt es auch bereits einen Trailer – und der verrät nicht nur, dass Sabrinas (Kiernan Shipka) Unterschrift im Buch des Biests eine spontane Umfärbung ihrer Haare zu Platinblond nach sich zog. Anders als ihre Haarfarbe wird der Rest von Sabrinas Leben in den kommenden Folgen aber merklich dunkler...

Sabrina findet zu ihrer dunklen Seite

Nachdem Sabrina am Ende der letzten Staffel beschlossen hat, im Buch des Biests zu unterschreiben und ihre satanische Taufe zu vollenden (auch, wenn das aus altruistischen Motiven geschah), ist es wenig verwunderlich, dass in der neuen Staffel Sabrinas dunkle Seite immer mehr zum Vorschein kommt. Gleich zu Beginn des Trailers können wir Sabrina dabei beobachten, wie sie sich scheinbar aufmacht, um ihre alte Schule, die Baxter High, in Brand zu stecken. Sabrinas „Lehrerin“ Ms. Wardwell (Michelle Gomez), aka. Madame Satan, beschreibt die Sachlage gegenüber Sabrinas Tante Zelda Spellman (Miranda Otto) im neuen Trailer recht treffend: „Sie hatte ihre satanische Taufe und es gibt nichts, was Sie oder ich da machen könnten“. Auch Sabrina selbst findet diese Veränderung gar nicht mal so negativ: „Ich hab das Gefühl, dass ich mich auf einen dunkleren Pfad begebe. Aber vielleicht ist das nicht so übel“. Und so macht sich Sabrina im Trailer daran, ihre Hand an schwarzer Magie auszuprobieren: Sie fliegt auf einem Besen durch die Lüfte, bricht nur durch eine kurze Handbewegung ein paar gegnerischen Zauberern das Genick, sie lässt Hexen wiederauferstehen und sie tötet Engel – Kräfte, die eine Halbhexe im ersten Lehrjahr eigentlich nicht haben sollte. Doch von solchen Formalitäten lässt sich Sabrina nicht mehr aufhalten: „Ich kann entscheiden, ob ich Angst vor meinen Kräften habe oder ich nutze sie“, verkündet sie im Trailer selbstbewusst.

Auch Hexen bleiben von Liebesproblemen nicht verschont

Doch am Ende ist Sabrina doch irgendwie ein normaler Teenager, weshalb sie sich auch mit ganz gewöhnlichen Teenager-Problemen rumschlagen muss. Mit welchem Jungen soll sie sich auf eine romantische Beziehung einlassen? Mit ihrem treuherzigen, sterblichen High School Sweetheart Harvey Kinkle (Ross Lynch) oder doch mit dem attraktiven jungen Zauberer Nicholas Scratch (Gavin Leatherwood)? Darf man dem Trailer glauben, fühlt sie sich nämlich gleich zu beiden jungen Männern hingezogen. Das macht es Sabrina nicht einfacher, ihr neues Leben als dunkle Hexe und ihren Platz in der Welt der Sterblichen in Einklang zu bringen.

Wie Sabrina das meistern wird und wer der Unbekannte am Ende des Trailers ist, der Sabrina angeblich alle ihre magischen Kräfte verliehen hat, erfahren wir ab 5. April auf Netflix.



Artikel bewerten
(0 Stimmen)