Stranger Things bekommt eine vierte Staffel Bild: Netflix

Stranger Things bekommt eine vierte Staffel

Scheinbar verlassen die Teenager von Hawkins ihre Heimatstadt – dafür bleiben die Serienmacher Netflix noch lange erhalten
Die leicht schräge Achtziger-Mystery-Serie Stranger Things ist eine der erfolgreichsten Netflix-Produktionen der letzten Jahre. Nachdem die dritte Staffel im Juli beendet wurde, wollte Netflix die vielen Fans nicht mehr länger auf die Folter spannen. Gestern kam in Form eines ersten Teasers die Bestätigung: Stranger Things wird eine vierte Staffel bekommen. Außerdem gibt es für Fans des Erzählstils der Serie eine weitere gute Neuigkeit. Netflix hat die Serienerfinder Matt und Ross Duffer exklusiv unter Vertrag genommen. Alle bisher bekannten Details, wie es mit Stranger Things und den Creators weitergehen wird, haben wir hier zusammengetragen.

Worum geht es in Stranger Things?

Für alle, die die beliebte Serie bislang links liegen gelassen haben, hier nochmal die Basics: Stranger Things spielt in den Achtzigerjahren in der Kleinstadt Hawkins, Indiana. Die erste Staffel beginnt mit einem verschwundenen Kind namens Will Byers. Schnell stellt sich heraus, dass die Wissenschaftler am Hawkins National Laboratory ein Tor zu einer gruseligen Paralleldimension namens „Die Schattenwelt“ geöffnet haben. Dort führen die Wissenschaftler Experimente an besonderen Kindern durch. Als eines dieser „Versuchsobjekte“, ein Mädchen namens Elfie, entkommt und sich mit den Teenagern von Hawkins, die Freunde des verschwundenen Will, anfreundet, beginnt die mysteriöse Geschichte.

Das verrät der neue Teaser für die 4. Staffel

Ok, zugegeben: Besonders viel verrät der Teaser nicht, dafür wäre es auch noch viel zu früh. Allerdings gibt es natürlich Gerüchte und Vermutungen, wo sich die Serie hin entwickeln könnte – die der Teaser möglicherweise bestätigt.
Alles, was wir im Teaser bislang bekommen, ist ein kurzes Video mit gruseliger Musik, einem ersten Blick auf die verwüstete Schattenwelt, das Ticken einer Uhr und die Ankündigung: „Wir haben Hawkins verlassen“, was darauf hindeutet, dass das Gerücht, dass die Serie in den nächsten Staffeln bislang unbekannte Orte erkunden wird, stimmt. Und könnte es sein, dass das Ticken der Uhr ein Hinweis darauf ist, dass die Protagonisten in Zukunft die Zeit beeinflussen und durch die Zeit reisen können?

Wann erscheint die 4. Staffel?

Die Dreharbeiten für die 4. Staffel werden im Oktober 2019 beginnen, was bedeutet, dass die Serien-Staffel noch 2020 erscheinen könnte. Zwischen den bisherigen Staffeln lagen 15 bzw. 20 Monate, möglicherweise müssen wir uns also darauf einstellen, erst 2021 ein Wiedersehen mit den Teenagern von Hawkins zu feiern. Allerdings mangelt es Netflix aktuell an Serien-Hits, die sich gegen die neue Konkurrenz in Form von Disney+ durchsetzen können – es bleibt also zu hoffen, dass der Streaming-Dienst die Produktion etwas anschiebt.

Netflix nimmt die Duffer-Brüder exklusiv unter Vertrag

Der Ur-Streaming-Dienst hat es sich in den letzten Monaten bereits zur Gewohnheit gemacht, erfolgreiche Serien-Erfinder, sogenannte Creators, exklusiv unter Vertrag zu nehmen, darunter Greys Anatomy-Mastermind Shonda Rhimes, die Game of Thrones-Macher David Benioff and D.B. Weiss und zuletzt Ryan Murphy, der The Politician entwickelt hat. Nun reihen sich auch die Stranger Things-Erfinder, die Brüder Matt und Ross Duffer, in die illustre Riege ein, denn auch sie unterzeichneten einen mehrjährigen Film- und Serien-Vertrag mit Netflix.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)