Martin Scorsese dreht Shutter Island-Serie Bild: Concorde Home Entertainment

Ashecliffe

Martin Scorsese dreht Shutter Island-Serie

Dass erfolgreiche Kinofilme teils auch eine gute Figur im TV-Format machen, ist spätestens seit Fargo klar. Nun kommt ein weiterer Erfolgsfilm auf den Fernseher: Shutter Island von Martin Scorsese.
Wie Deadline berichtet, verhandeln HBO und Paramount Television aktuell über eine Shutter Island-Serie unter dem Namen Ashecliffe. Wer den Film von Martin Scorsese gesehen hat, weiß: Ashecliffe ist der Name der Nervenheilanstalt auf Shutter Island. Der Schauplatz bleibt also derselbe, die Handlung wollen die Macher allerdings in die Zeit vor der Ankunft des Ermittlers Edward Daniels, im Film gespielt von Leonardo DiCaprio, verfrachten. Entsprechend beleuchtet Ashecliffe die düstere Vergangenheit des titelgebenden Spitals, dem fragwürdige Methoden zur Geistesheilung nachgesagt werden.

Der aktuelle Plan sieht vor, dass Martin Scorsese höchst selbst die Pilotepisode von Ashecliffe inszeniert. Dennis Lehane, Autor der Romanvorlage von Shutter Island, soll das Drehbuch schreiben. Wann Ashecliffe auf HBO startet? Dazu existieren bislang keine Infos. In Scorseses Terminkalender stehen vorher erst mal sein nächster Film Silence sowie die Pilotfolge einer 80er-Jahre-Rock’n‘ Roll-Serie mit Mick Jagger.
Artikel bewerten
(1 Stimme)