Red Dead Redemption 2 Bild: Rockstar Games

Red Dead Redemption 2

Lange hat uns Rockstar Games auf die Folter gespannt, aber jetzt gibt es endlich den ersten Gameplay-Trailer und Informationen zu den Preorder-Packages.

Schmerzlich vermisst auf der E3

Vor knapp zwei Monaten haben wir von den interessantesten Spiele-Neuerscheinungen auf der größten Spielemesse E3 berichtet. Von Red Dead Redemption 2, dem mit viel Spannung erwarteten zweiten Teil des Wild West Open World Games von Rockstar aus dem Jahr 2010, fehlte allerdings jede Spur. Rockstar hatte keinen eigenen Stand, das neue Spiel kam in keiner Pressekonferenz vor und Trailer gab es schon gar keine. Eigentlich auch kein Wunder: Red Dead Redemption 2 ist das mit Abstand wichtigste Game im Oktober Release Zeitfenster. Rockstar hatte es gar nicht nötig, das Spiel auf der E3 groß anzupreisen. Die Neuerscheinungen der Entwickler verkaufen sich auch ohne die große Werbetrommel wunderbar, wie z.B. Grand Theft Auto V, das seit der Erscheinung 2013 bei Gamern nachhaltig beliebt ist. Doch das kommt nicht von ungefähr: Rockstar hat den Ruf, nur Spiele von höchster Qualität abzuliefern -  und das ist schließlich immer noch die beste Werbe-Strategie.

Gut Ding will Weile haben

Das ist auch der Grund, warum wir Red Dead Redemption 2 nicht schon längst auf PCs und Konsolen zu Hause haben. Ursprünglich war Frühjahr 2018 als Erscheinungsquartal geplant, allerdings hat Rockstar das mit viel Spannung erwartete Spiel dann auf den 26. Oktober zurückverlegt. „Obwohl wir gehofft haben, dass wir das Spiel früher raushaben können, brauchen wir ein bisschen extra Zeit zum Aufpolieren“ lautete die Ansage der Entwickler. Können wir nachvollziehen, schließlich haben sich die Entwickler die Latte mit dem ersten Teil von Red Dead Redemption ganz schön hoch gelegt. Der erste Teil spielt 1911 und katapultiert uns in eine Open World in den Weiten Amerikas und Mexikos, als Siedler die endlosen Weiten Amerikas zivilisierten. Die Story-Line erlebten wir in der dritten Person als Outlaw John Marston der sich von korrumpierten Regierungsbeamten gezwungen sieht, seine früheren Mitstreiter zu jagen. Auf der Plattform MetaCritic konnte Red Dead Redemption überragende 95 von 100 Punkten abräumen. Besonders gut kamen die Handlung, die thematische Tiefe und historische Detailverliebtheit, die Präsentation, die Visuals, die Open World-Umgebung und die Spielmechanik an – und zwar bei Kritikern und Spielern aus aller Welt. Insgesamt verkaufte sich das Spiel 13 Millionen Mal. Im Spiel streiften wir durch raue Kleinstädte, die die Tore zur Wildnis darstellten, überquerten Wüsten, ritten durch Prärien und erklommen Bergpässe. Es gab unzählige Tierarten, die wir jagen und zu nützlichen Dingen verarbeiten oder gegen Proviant tauschen konnten. Außerdem konnte Marston seine Ziele über kurzweilige Umwege erreichen, z.B. indem er Poker spielte, Pferde zähmte oder sich von der Nachtwache rekrutieren ließ. Diesen Weg schlugen die Entwickler auch beim zweiten Teil wieder ein – nur ist die frei erkundbare Open World noch komplexer, interaktiver und detaillierter als je zuvor, wie der neue Gameplay-Trailer, der aus original Spielszenen zusammengeschnitten wurde, eindrucksvoll beweist.

Diese Vorteile bringen die Pre-Order-Packages

Es gibt insgesamt drei verschiedene Pre-Order-Packages für Red Dead Redemption 2: Die Special Edition, die Ultimate Edition und die Collector´s Box. Die ersten beiden Vorbestellungspakete enthalten zwei Verbesserungen für den Story-Modus: Das Streitross und das Outlaw Survival Kit, die das Überleben im wilden Grenzgebiet etwas einfacher machen. Vorbesteller der digitalen Versionen im PlayStation Store und Microsoft Store enthalten neben den oben genannten Verbesserungen noch einen zusätzlichen Geldbonus und eine Schatzkarte.

Die Special Edition erfreut uns mit der Bankraub-Mission und dem Bandenversteck im Story-Modus, einem schwarz gescheckten englischen Vollblut zum durch die Prärie galoppieren, Talisman- & Amulett-Gameplay-Boni, Boosts, Geldboni & Rabatte im Spiel und das schicke Outfit „Nuevo-Paraiso-Revolverheld“.
 
Mit der Ultimate Edition erhalten wir alle Inhalte der Special Edition, sowie Bonus-Outfits, das Schwarzfuchs-Vollblut als tierischen Begleiter, Zugang zum kostenlosen Camp-Stil „Überlebenskünstler“, kostenloser Zugang zu weiteren Waffen und Rangboni für die ersten 25 Ränge.

Die Red Dead Redemption 2: Collector’s Box ist exklusiv bei ausgewählten Händlern und im Rockstar Warehouse erhältlich und beinhaltet eine Zusammenstellung ausgesuchter wichtiger Utensilien für jeden Outlaw im echten Leben, verpackt in einer robusten Metallschatulle. Red Dead Redemption ist separat erhältlich. Darin finden sich eine Metallschatulle mit Hängeschloss, eine „Challenge Coin“-Sammlermünze, ein doppelseitiges Puzzle, ein Sechsschüsser-Halstuch, eine Schatzkarte aus strapazierfähigem, reißfestem Papier, ein Pin-Set und ein Paket Spielkarten, den Katalog von Wheeler, Rawson und Co. und 12 Zigarettenbilder.
 
Alle Details zu den Inhalten gibt’s bei Rockstar.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)