Nach Pokémon Go kommt Wizards Unite Bild: Niantic

Nach Pokémon Go kommt Wizards Unite

Niantics neues Augmented Reality Game entführt in die Welt von Harry Potter. Ab heute ist Wizards Unite auch in Deutschland spielbar
Als Pokémon Go vor knapp drei Jahren erschien, läutete das Smartphone-Spiele eine neue Ära ein: Erstmals wurde Augmented Reality, also die Vermischung unserer echten Welt mit einer virtuellen Spielwelt, zum Mainstream. Alles, was man brauchte, war ein Smartphone und schon konnte man sich direkt in der Nachbarschaft auf Pokémon-Jagd begeben.

Harry Potter wird zum Augmented Reality Star

Nach den putzigen japanischen Tierchen hat sich das Augmented Reality Game Studio Niantic an eine Vorlage herangewagt, die auf der Welt vielleicht noch mehr Fans hat: Die zauberhafte Welt von Harry Potter. Auf den ersten Blick wirkt Wizards Unite seinem Vorgänger recht ähnlich: Es gibt eine Landkarte, die der echten Welt entspricht und man klappert den physischen Raum um sich herum ab, um digitale Gegenstände aufzuspüren und einzusammeln. Während die Hintergrundgeschichte in Pokémon relativ schnell erzählt sind, verfügt die Zauberwelt aus J.K.Rowlings Feder über eine unglaublich reiche Geschichte mit unzähligen Figuren – und das spiegelt sich auch in Wizards Unite wider, denn dieses Spiel ist wesentlich komplexer als sein Vorgänger.

Wenn die Dementoren hinterm Imbiss lauern

Im Grunde geht es in Wizards Unite darum, verschiedenste magische Artefakte zu sammeln und manchmal wohlgekannten Charakteren aus dem Harry Potter-Universum zur Hilfe zu eilen, die irgendwie in die Bredouille geraten sind, wie z.B. Harry Potter, der von einem Dementor zu Boden gedrückt wird oder Hagrid, der sich irgendwie in einem Spinnennetz verheddert hat. Hier muss man als Spieler dann ein kleines Mini-Game absolvieren, durch das ein Zauberspruch ausgelöst wird, dann kann man das Artefakt aufsammeln oder den Freund befreien. Anschließend kann man den Gegenstand oder die Figur ins eigene Sammelalbum geben, Erfahrungspunkte sammeln und im Level aufsteigen. Wer virtuellen Hunger verspürt, kann ins nächste Gasthaus gehen und dort was essen und so die Zauberspruch-Energie wieder aufzuladen.

Diese Aktivitäten hält Wizards Unite bereit

Die erste Amtshandlung als hoffnungsfroher Magier besteht darin, einen Ministeriumsausweis zu erstellen. So wird man zum offiziellen Mitglied der magischen Welt und der Eingreiftruppe zur Wahrung des Geheimhaltungsstatuts. Das dazu nötige Selfie kann mit allerlei magischen Gläsern, Rahmen, Verformungen, Zubehör und Aufklebern personalisiert werden. Die aus den Harry Potter-Romanen wohlbekannten Portschlüssel gibt es in der virtuellen Version ebenfalls. Wer hat im Kräuterkunde-Unterricht bei Mrs. Sprout gut aufgepasst? Die Trankherstellung ist nämlich ein wichtiger Bestandteil von Wizards Unite. Außerdem können sich Spieler auf diverse magische Berufe spezialisieren: Auror, Magizoologe und Professor.

Nachdem das Spiel vor zwei Tagen in den USA, Brasilien, Neuseeland und ein paar anderen Ländern gestartet ist, ist hat Niantic Wizards Unite nun auch in den deutschen App-Stores freigeschaltet.
Artikel bewerten
(0 Stimmen)