Was wir über die PS4 Slim wissen Bild: getty images

Die schmale PlayStation 4

Was wir über die PS4 Slim wissen

Im Konsolenmarkt geht’s gerade ordentlich zur Sache. Nach der Neo ist jetzt eine neue Version der PlayStation 4 aufgetaucht: die PS4 Slim. Und es gibt sogar ein Unboxing-Video.
Am 7. September will Sony die PS4 Neo auf einem Event in New York City vorstellen – so viel ist bereits bekannt. Von einer schlankeren PS4 war bis dato nicht die Rede. Umso überraschender, dass jüngst eine PS4 Slim bei der britischen Auktionsseite Gumtree aufgetaucht ist – inklusive Bilder, die auch noch authentisch wirken. Könnte natürlich trotzdem ein Fake sein, sagt einem der Zweifler-Reflex. Bedenkt man aber das mittlerweile wieder gelöschte Unboxing-Video, bleiben kaum noch Zweifel.

Die PS4 Slim bietet den Fotos nach die gleichen Anschlüsse wie das Original, kommt aber in neuem Design und schmälerer Bauform daher. Außerdem überarbeitet Sony den Dualshock-4-Controller. Der bietet am Touchpad eine durchsichtige Stelle, an der sich erkennen lässt, in welcher Farbe die Lightbar gerade leuchtet. Die Fotos zeigen übrigens lediglich eine 500-Gigabyte-Version der PS4-Slim. Ob Sony die Konsole auch mit einem Terabyte Speicher bringt, lässt sich noch nicht sagen. Eine offizielle Stellungnahme steht nämlich aus.

Die Kollegen von Eurogamer haben das Teil laut eigener Aussage ebenfalls schon betrachten können und datieren den Release auf kurz nach dem Event im September – zu einem günstigeren Preis  als die ursprüngliche PS4.

Hier noch ein paar Bilder von Digital Foundrys Richard Leadbetter sowie der Auktionsseite:

Artikel bewerten
(1 Stimme)