Kino-News: Bad Boys for Life Bild: Sony Pictures Entertainment

Kino-News: Bad Boys for Life

Ab 16. Januar ist der dritte Teil der Action-Komödie mit den zwei ungleichen Cops auch in den deutschen Kinos zu sehen
Will Smith hat es wieder getan. Nachdem er vergangenes Jahr nach vielen Jahren Abwesenheit wieder in seine Paraderolle des Agent J in Men in Black geschlüpft war, kehrt er nach knapp 17 nun auch als Drogenfahnder Mike Lowrey aus Bad Boys zurück – natürlich immer noch mit seinem ungleichen Partner Marcus Burnett im Schlepptau (Marcus Lawrence). Mike ist ein gut betuchter Lebemann, dem vor allem zwei Dinge Nervenkitzel bereiten: Schöne Frauen und das Dingfestmachen von Ganoven. Marcus ist das genaue Gegenteil: Ein braver Familienmann aus der Mittelschicht, der vor allem wegen seines überbordenden Gerechtigkeitssinns Polizist geworden ist. Gemeinsam bilden die beiden nicht nur ein höchsterfolgreiches Duo, was das Verbrecher-Bekämpfen betrifft, sondern schaffen es aufgrund ihrer einzigartigen Chemie auch mühelos, den Zuschauern die Lachtränen in die Augen zu treiben. Und weil Bad Boys auch immer Bad Boys bleiben werden, wurde der dritte Teil der Action-Kömodie passend Bad Boys for Life betitelt. Die Regie übernahmen diesmal übrigens die belgischen Filmemacher Adil und Bilall. 

Mike und Marcus einfach unzertrennlich

Dass die beiden Streithähne es so lange miteinander ausgehalten haben sollen, ist aber schon verwunderlich. Oder sind sich die beiden Cops über die Jahre vielleicht sogar ähnlich geworden? Eher nicht, aber Familie, das sind sie inzwischen. Im neuen Film, Bad Boys for Life, hat Marcus aber endgültig genug vom rauen Leben als Cop und will sich ganz seiner Frau und seinen Kindern widmen. Doch das Leben als Polizist lässt sich nicht so einfach ausradieren, gewisse Gefahren bleiben für immer bestehen. Das muss auch Mike beunruhigt feststellen, als er sich plötzlich mit einem alten Feind konfrontiert sieht, der ihm nach dem Leben trachtet. Und weil Mike eben auch irgendwie Familie ist, kann Marcus gar nicht anders, als seinen selbstauferlegten Ruhestand zu verlassen und Mike auf seiner gefährlichen Mission zur Seite zu stehen. 

Diese Schauspieler sind neu im Cast

Während Will Smith und Marcus Lawrence gewohnt unterhaltsam das Nervenkostüm des jeweils anderen strapazieren – und in den knapp zwei Jahrzehnten seit dem ersten Teil auch tatsächlich beide erwachsener geworden sind – treffen wir in Bad Boys for Life auf einige altbekannte und auf einige frische Gesichter. Joe Pantoliano (Memento, Die Goonies, Bad Boys) schlüpft erneut in die Rolle von Captain Howard, der sich wie immer abmüht, die Eskapaden seiner beiden Detectives wieder geradezurücken und sich dementsprechend verbal bei den beiden revanchiert. Neu zum Cast dazugestoßen sind Vanessa Hudgens, die die Rolle der jungen Polizistin Kelly übernimmt. Sie ist Teil des sogenannten AMMO-Teams, das vor allem auf neue Technologien spezialisiert ist. Dorn (Alexander Ludwig, bekannt aus der Amazon Prime Video-Serie Vikings) gehört ebenfalls dem AMMO-Team an und ist nicht nur das Superhirn der Truppe, sondern hat aufgrund einer dunklen Vorgeschichte auch unsagbare Muskelkräfte, die er allerdings nicht richtig einschätzen kann. Charles Melton (Riverdale) spielt den AMMO-Spezialisten Rafe, der sich abmüht, Mike Lowreys Witz und Charme das Wasser zu reichen.


 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)