Netflix: COMEDIANS der Welt Bild: Netflix

Netflix: COMEDIANS der Welt

Ab 1. Januar liefern 47 Comedians aus aller Welt auf Netflix Kater-Therapie in Form von Lachmuskelstimulation
Generell hegen ja die meisten Menschen den Verdacht, das eigene Volk hätte immer den allerbesten Humor. Die Briten sind bekannt für ihren tiefschwarzen Sinn für Humor, die deutschen gelten in Sachen Lachmuskelaktivierung vor allem als trocken und sarkastisch, aber clever. Und den Amerikanern wird häufig nachgesagt, dass sie klassische Slapstick-Comedy am lustigsten finden. Ob diese Klischees stimmen? Und was für eine Art von Humor wird überhaupt im Rest der Welt gepflegt? Und lachen Frauen und Männer über unterschiedliche Sachen?

Diesen und andere Fragen wird Netflix in der neuen Produktion COMEDIANS der Welt nachgehen. Bei dieser internationalen Stand-Up-Event-Serie präsentieren weibliche und männliche Comedians aus insgesamt 13 Ländern in acht verschiedenen Sprachen, mit höchst unterschiedlichen ethnischen Backgrounds und mit ihren ganz eigenen Stilen, was in ihren jeweiligen Ländern als lustig empfunden wird.

Deutschlands Comedy-Szene wird von Ilka Bessin, Enissa Amani und Kaya Yanar repräsentiert. Kaya Yanar ist seit vielen Jahren ein Fixstern am deutschen Comedy-Himmel, in seinen Shows spielt er mit Vorliebe mit (multi)-kulturellen Stereotypen.

Ilka Bessin spielt ebenfalls mit Stereotypen, allerdings eher mit gesellschaftlichen. Sie ist nämlich hauptsächlich als ihre Kunstfigur Cindy aus Marzahn bekannt, eine Dauerarbeitslose aus dem Berliner Problemviertel Marzahn, die ein völlig überzeichnetes Bild von sich selbst hat. Kürzlich hat sich Ilka Bessin allerdings von ihrem prolligen Alter Ego mit der Vorliebe für Knallrosa und Plüsch verabschiedet und tritt als sie selbst auf. Welches Programm sie in Comedians der Welt zum Besten geben wird, ist allerdings noch nicht klar.

Enissa Amani gehört einer jüngeren Generation deutscher Comedians, deren Weg anfangs gar nicht vorgezeichnet schien. Am Anfang ihrer Karriere erarbeitete sich Amani durch Miss-Wahlen einen gewissen Bekanntheitsgrad, sowohl in Deutschland als auch in ihrem Herkunftsland Iran. Danach war sie einige Jahre lang Fashion-Moderatorin auf QVC, bevor sie 2013 schließlich zum ersten Mal die Stand-up-Comedy-Szene aufmischte und in den Comedy-Shows Ladies’ Night und Satire Gipfel anheuerte. Und das machte sie so überzeugend, dass sie 2015 sogar mit dem Deutschen Comedypreis als beste Newcomerin ausgezeichnet wurde. In ihren Programmen arbeitet sich Amani vor allem an den Themen Liebe und Beziehungen und Integration ab. Netflix-Erfahrung hat Amani übrigens auch schon: Bereits seit April 2018 ist ein Comedy-Spezial mit dem Namen Ehrenwort auf dem Streaming-Dienst abrufbar.

Die globale Comedy-Invasion kommt übrigens pünktlich am 1. Januar, also goldrichtig um etwaige Kater-Gefühle durch einen Lachmuskelkater zu ersetzen.

Hier gibt es die vollständige Liste aller 47 teilnehmenden Comedians:

USA
Neal Brennan
Chris D’Elia
Nicole Byer
Nick Swardson

Australien/Neuseeland
Joel Creasey
Urzila Carlson
Nazeem Hussain
Cal Wilson

Quebec
Louis-José Houde
François Bellefeuille
Katherine Levac
Adib Alkhalidey

Canada
Ivan Decker
DeAnne Smith
K. Trevor Wilson
Dave Merheje

Südafrika
Loyiso Gola
Loyiso Madinga
Tumi Morake
Riaad Moosa

Großbritannien
Nish Kumar
Joel Dommett
Mae Martin
Ellie Taylor

Frankreich
Shirley Souagnon
Jason Brokerss
Tania Dutel
Donel Jack’sman

Naher Osten
Moayad Alnefaie
Adi Khalefa
Rawsan Hallak
Ibraheem Alkhairallah

Mexiko
Franco Escamilla
Hugo El Cojo Feliz
Gaby Llanas

Brasilien
Afonso Padilha
Thiago Ventura
Mhel Marrer

Niederlande
Soundos El Ahmadi
Martijn Koning
Rayen Panday

Deutschland
Enissa Amani
Ilka Bessin
Kaya Yanar

Indien
Aditi Mittal
Atul Khatri
Amit Tandon


Artikel bewerten
(0 Stimmen)