The Elder Scrolls Online: Das Kopfgeld-System im Video Bild: Bethesda

Justice System

The Elder Scrolls Online: Das Kopfgeld-System im Video

Wer sich in The Elder Scrolls Online daneben benimmt, kriegt es mit den Wachen zu tun. Oder mit anderen Spielern – die können kriminelle Kollegen nämlich bald zur Strecke bringen und dafür das Kopfgeld kassieren.
Das gibt Publisher ZeniMax auf der QuakeCon bekannt. Künftig werden The Elder Scrolls Online-Gamer NPCs umbringen und deren Items plündern können. Wie in den bisherigen The Elder Scrolls-Teilen wird dann ein Kopfgeld auf den Mörder ausgesetzt. Zwar kann man sich nach einer solchen Gräueltat auch freikaufen, muss man aber nicht. Wer sich für die Flucht entscheidet, muss sich anschließend aber nicht nur vor Wachen, sondern auch vor anderen Spielern in Acht nehmen, da sich diese dank des neuen Justice Systems das Kopfgeld unter den Nagel reißen können. Genaueres seht ihr in folgendem Video.



The Elder Scrolls Online ist seit April 2014 für den PC erhältlich. Die Fassungen für PS4 und Xbox One sollten eigentlich im Juni erscheinen, wurden nun jedoch auf Frühjahr 2015 verschoben. Die zusätzliche Entwicklungszeit sei nötig, um das Game an die Konsolennetzwerke anzupassen. Wer The Elder Scrolls Online bereits auf dem PC spielt, später jedoch auf eine der Konsolenfassungen umsteigen will, darf seinen Charakter mitnehmen und bezahlt nur 14,99 Euro für die digitale Konsolenfassung von The Elder Scrolls Online, anstelle des Vollpreises.
Artikel bewerten
(1 Stimme)