PS4-Download beschleunigen – so geht’s Bild: Getty Images

Tipp

PS4-Download beschleunigen – so geht’s

Für Gamer gibt’s wohl nichts nervigeres als langsame Downloads. Hier kommt die einfachste Möglichkeit, den PS4-Download zu beschleunigen.
Wenn ihr auf diesen Artikel gestoßen seid, habt ihr das komplette Troubleshooting-Programm mit Speedtest, Verbindungsqualität-Test und LAN- statt WLAN-Verbindung sowie Router-Neuplatzierung wahrscheinlich schon hinter euch. Hat trotzdem nicht geholfen? Dann ruft mal folgenden Pfad im PS4-Menü auf:

Einstellungen --> Netzwerk --> Internetverbindung einrichten --> Wi-Fi oder LAN-Kabel verwenden

Richtet eure Internetverbindung neu ein, wie ihr es sonst auch macht. Mit dem einzigen Unterschied, dass ihr nicht „Automatisch“, sondern „Benutzerdefiniert“ wählt. Sobald ihr zum Punkt DNS-Einstellungen kommt, wählt ihr „DNS-Einstellung manuell“ und gebt folgende Werte ein:

• Primärer DNS: „8.8.8.8“
• Sekundärer DNS: „8.8.4.4“

Anschließend lässt sich die Verbindung noch testen und die Chancen für eine Verbesserung stehen gut. Die beschriebene Einstellung sorgt nämlich dafür, dass der Umweg über den Hostnamen entfällt. Falls das immer noch nicht hilft, könnt ihr noch den MTU-Wert anpassen, den ihr ebenfalls in den Internet-Einstellungen eurer PS4 findet. Sony empfiehlt die Werte 1473 und 1450. Wichtig: Erst anpassen, nachdem ihr die DNS-Werte verändert habt.

Sollte auch das nichts nützen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es an den Sony-Servern liegt. Die sind ja ganz gern mal überlastet. Falls also der Server schuld ist: Nach einer Weile sollte sich der Download-Speed dann von selbst wieder einpendeln.

Details

Artikel bewerten
(1 Stimme)