Robert Pattinson für Indiana Jones im Gespräch Bild: getty images

Robert Pattinson für Indiana Jones im Gespräch

Glitzer-Vampir Robert Pattinson versucht schon eine Weile, sein Teenie-Schwarm-Image loszuwerden. Der möglicherweise nächste Schritt auf dem Weg zum seriösen Schauspieler: die Rolle als Indiana Jones.
Das berichtet die britische Boulevard-Zeitung Daily Star unter Berufung auf unbekannte Quellen. Über die Glaubwürdigkeit dieser Meldung lässt sich streiten. Fest steht aber, dass der Ur-Indiana-Jones Harrison Ford mit 71 Jahren nicht mehr der Jüngste ist. Gut möglich also, dass Disney die Serie mit einem jüngeren Peitschenschwinger rebooten will. Eine Liste mit potenziellen Nachwuchs-Indys habe das Studio bereits erstellt – an deren Spitze eben Robert Pattinson stehen soll.

Robert Pattinson wurde als Edward Cullen in der Filmadaption von Stephenie Meyers Twilight-Saga berühmt – und hat deshalb mit allerhand Teenie-Schwarm-Klischees zu kämpfen. Mit Cosmopolis und Maps to the Stars hat Pattinson schon in zwei ernstzunehmenden Filmen mitgespielt und Indiana Jones wäre definitiv ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Was sagt ihr dazu: Stehen Robert Pattinson Hut und Peitsche? Oder soll es dann doch lieber Harrison Ford nochmal machen?
Artikel bewerten
(1 Stimme)