Kino-News: Dumbo Bild: Disney

Kino-News: Dumbo

Der Lieblingselefant unserer Kindheit kommt am 28. März fast 80 Jahre später als Realverfilmung erneut in die Kinos

Der fliegende Elefant kehrt zurück

Die Geschichte des Disney-Klassikers ist natürlich auch in Tim Burtons neuer Version unverändert geblieben: Zirkusdirektor Max Medicis (Danny DeVito) Zirkus hat schon bessere Zeiten gesehen. Um endlich wieder mehr Zuschauer in seine Manege zu locken, kauft er eine trächtige Elefantendame, in der Hoffnung, dass sich das Elefantenbaby zu einem Publikumsmagneten entwickeln wird. Doch seine Hoffnung wird enttäuscht, denn als das Elefantenbaby geboren wird, ruft es nur Hohn und Spott hervor. Der Grund? Das Baby, das den Namen Dumbo bekommt, kam mit riesengroßen Ohren auf die Welt – und im Gegensatz zu Hunde-Schlappohren finden das die Leute nicht süß, sondern einfach nur lächerlich.

Richten soll es der ehemalige Zirkusstar Holt Farrier (Colin Farrell), der gerade aus dem Ersten Weltkrieg zurückgekehrt ist und nun mit nichts dasteht. Seine geliebte Frau und seine alte Zirkusnummer hat er verloren und es will ihm einfach nicht gelingen, sich seinen Kindern Milly (Nico Parker) und Joe (Finley Hobbins) wieder anzunähern. Und anstatt ihm seinen würdigen Platz im Zirkusprogramm wiederzugeben, hat ihm Zirkusdirektor Max nun auch noch die Fürsorge für den tollpatschigen Elefanten mit den Riesenohren aufgedrückt. Doch als die beiden Kinder herausfinden, dass Dumbo seine Ohren nutzen kann, um durch die Lüfte zu fliegen, scheint sich das Schicksal für alle Beteiligten zu wenden: Dumbo erfährt endlich die Wertschätzung, die er verdient, Farrier wittert eine Chance, seinen Kindern wieder näher zu kommen und Max Medici hat endlich einen neuen Zirkusstar, der Geld in die leeren Kassen spülen soll. Alles ist gut, bis der zwielichtige Unternehmer V.A. Vandevere (Michael Keaton) und die Akrobatin Colette Marchant (Eva Green) auftauchen und versuchen, den kleinen Elefanten für ihre Zwecke einzuspannen…

Dumbo-Sountrack: Alte Klassiker neu interpretiert

Für alle, die den Soundtrack von damals noch genau in den Ohren haben, bringt die Neuauflage ebenfalls gute Nachrichten, denn einige der Songs fanden erneut den Weg in den Soundtrack von Tim Burtons neuestem Streich. Für den Großteil der Filmmusik ist Danny Elfman verantwortlich, der für Dumbo bereits zum 17. Mal mit Burton zusammengearbeitet hat. Der berühmteste Titel aus dem Originalfilm ist vermutlich „Baby Mine, damals gesungen von Dumbos Mutter, um den kleinen, traurigen Elefanten zu trösten. Dieser Song wird im Film in gleich zwei Cover-Versionen zu hören sein: Einerseits die sanfte Version der norwegischen Sängerin Aurora, andererseits die etwas rockigere Variante der Indie-Band Arcade Fire.
Der Soundtrack zu Dumbo wird in der digitalen Version ab 29. März zum Download verfügbar sein, am selben Tag, an dem auch der Film in die Kinos kommt.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)